REWE-Tüten: Tafeln erhalten Lebensmittel für 2,7 Mio. Euro

Foto: Philip Wilson

REWE, nahkauf und ihre Kundinnen und Kunden setzten in den letzten Wochen ein starkes Zeichen der Solidarität: Sie spendeten 535.000 Spendentüten mit lang haltbaren Lebensmitteln an die Tafeln. Unter dem Motto "Gemeinsam Teller füllen. Wir helfen vor Ort!" war es vom 11. bis 23.Oktober möglich, in REWE- und nahkauf-Märkten sowie im REWE-Onlineshop für die Tafeln zu spenden. Unterstützt werden mit der Aktion armutsbetroffene Menschen - Alleinerziehende, Seniorinnen und Senioren oder Menschen in Kurzarbeit.

„Tafeln sind die größten Lebensmittelretter in Deutschland: Überwiegend frische Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Brot retten wir täglich im Handel. Die Tüten-Aktion mit lang haltbaren Lebensmitteln ist für die Tafeln und ihre Kundinnen und Kunden deshalb eine wichtige Ergänzung. Wir bedanken uns daher sehr herzlich bei den Kundinnen und Kunden von REWE und nahkauf sowie beim Unternehmen selbst für die Spendenaktion. Jede Käuferin und jeder Käufer der Tüten hilft damit ganz direkt armutsbetroffenen Menschen“, sagt Jochen Brühl, Vorsitzender der Tafel Deutschland.

Die Spendentüte für 5 Euro enthielt Reis, Nudeln, vegetarische Tortelloni, Tomatencremesuppe, Schokolade, Müsliriegel und Kekse. Ehrenamtliche Tafel-Aktive holen die Lebensmittel in den Märkten ab und verteilen sie in den kommenden Wochen in den Ausgabestellen an die Tafel-Gäste. REWE selbst übergibt zusätzlich in mehreren Bundesländern weitere gut lagerfähige Lebensmittel und Drogerieartikel im Wert von 200.000 Euro, die sich die Tafeln gewünscht haben.