Die Tafeln: Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Jeden Tag werden etliche Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig sind in Deutschland viele Menschen von Armut betroffen. Ein Missstand, den wir mit unserer Arbeit wenigstens teilweise auflösen:

Die über 940 Tafeln retten überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel und verteilen diese an Menschen, die in Not sind. Pro Jahr retten wir rund 265.000 Tonnen Lebensmittel, die wir an über 1,6 Millionen Menschen weitergeben. Ehrenamtlich, mit viel Herz und Spaß.

Unterstützen Sie uns: mit Ihrer Zeit, einer Spende oder ideell.

 

24.07.2020

Jahresbericht 2019 veröffentlicht

Tafel Deutschland hat ihren Jahresbericht 2019 veröffentlicht. Im Sinne größtmöglicher Transparenz beschreibt der Tafel-Dachverband seine Struktur, Aktivitäten und Erfolge des zurückliegenden Jahres. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

23.07.2020

Flaschenpfand im Wert von 20 Millionen Euro gespendet

Die Kundinnen und Kunden von Lidl spenden seit 2008 ihr Flaschenpfand zugunsten der Tafel – und ihre Spendenbereitschaft ebbt nicht ab: Im Juli wurde nun die 20-Millionen-Euro-Marke geknackt. Für was die Spenden bei den Tafeln eingesetzt werden, erfahren Sie hier.

03.07.2020

Positionspapier: Tafeln fordern finanzielle Hilfen vom Bund

Die fast ausschließlich durch Spenden und Sponsorings finanzierten Tafeln stehen vor großen Herausforderungen, die durch die Corona-Pandemie teils dramatisch verstärkt werden. In einem Positionspapier fordert Tafel Deutschland finanzielle Hilfen vom Bund.

19.06.2020

Digitaltag 2020: Tafeln auf dem Weg in die Zukunft

Foto: Tafel Deutschland e.V.

Die Corona-Pandemie zeigt: Die Digitalisierung macht die Tafel-Arbeit zukunftsfähig und stärkt kontaktlose Abläufe. Deshalb arbeitet Tafel Deutschland intensiv am Projekt „Tafel macht Zukunft – gemeinsam digital“.

17.06.2020

Zahlreiche Neuanmeldungen wegen Corona-Pandemie

Die Tafeln beobachten nach einer aktuellen Umfrage des Dachverbandes eine neue Hilfsbedürftigkeit in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie. Die Organisation rechnet in den kommenden Wochen mit weiter steigenden Kundenzahlen.

08.06.2020

Verantwortungsvoll im Umgang mit Spenden

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen hat das DZI-Spendensiegel erneut an Tafel Deutschland e.V. verliehen. Dem Tafel-Dachverband wurde das Gütesiegel als seriöse Spendenorganisation zum zehnten Mal in Folge zuerkannt.

Spenden

Ohne Spende keine Tafel.

Um regelmäßig über 1,6 Millionen Menschen mit Lebensmitteln unterstützen zu können, sind wir selbst auf Spenden angewiesen. Helfen auch Sie uns dabei, Menschen in Not zu helfen!

Auf den Teller statt in die Tonne.

Lebensmittel retten und Menschen helfen das ist die Aufgabe der Tafeln. Wir arbeiten seit über 20 Jahren mit Unternehmen zusammen, die ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen und uns ihre Produkte spenden.

Jeder gibt, was er kann.

Die Tafeln suchen immer Unterstützung: als helfende Hand bei der Lebensmittelausgabe, als Fahrer, in der Organisation oder Verwaltung. Werden Sie Teil einer der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit wir freuen uns auf Sie! 

Aktuelle Themen & Projekte

Klimaschutz

Mit dem Jahresmotto 2020 „Lebensmittel retten, Klima schützen“ zeigen wir, wie wichtig es neben der Unterstützung bedürftiger Menschen auch für die Umwelt ist, als Lebensmittelretterin und -retter aktiv zu werden.

Brücken bauen: Ihr Testament hilft

Bauen Sie Brücken! Mit einer Testamentsspende können Sie die Tafel-Arbeit weit über Ihre Lebenszeit hinaus unterstützen. Reichen Sie Ihre Werte und Maßstäbe an die weiter, die nachkommen.

Flaschenpfand spenden

Spenden per Knopfdruck: Seit 2009 können Sie Ihr Flaschenpfand in allen Lidl-Filialen direkt an die Tafeln spenden. Einfacher geht es kaum, etwas Gutes zu tun.

Positionen

Unser Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieds-Tafeln gegenüber Politik und Öffentlichkeit: für die Rettung von Lebensmitteln und die Verbesserung der sozialen Situation von Bedürftigen.

Politische Forderungen

Die Tafeln können den Alltag bedürftiger Menschen erleichtern, die Ursachen der Armut können sie als Ehrenamtsorganisation aber nicht bekämpfen. Hier ist die Politik gefragt.

Tafel-Geschichten

Kreativität und Hilfsbereitschaft in der Coronakrise

Eine Wartezone aus Sonnenschirmen, neue Arbeitsabläufe und junge Helferinnen und Helfer: Die Tafel Schweinfurt konnte den Betrieb durch erfolgreiche Umstrukturierung bereits eine Woche nach der Corona-bedingten Schließung wiederaufnehmen.

Trotz Corona: Zuversicht in Hallbergmoos

Das großartige Engagement der vielen Freiwilligen in Hallbergmoos macht, trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie, einen reibungslosen Tafel-Betrieb möglich und lässt Zuversicht entstehen. Die neuen Arbeitsabläufe sind schon fast zur Normalität geworden.

Die Zeitschenker der Vier-Tore-Stadt

Sie sind das Rückgrat des Tafel-Betriebs, die 40 Helferinnen und Helfer der Tafel in Neubrandenburg. Mit Herz und Zeit setzen sie sich dafür ein, dass Lebensmittel dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Obst und Gemüse für die Tafel-Schweine

Die letzten Reste für die Tafel-Schweine: Ein Landwirt stellt der Tafel in Heilbronn einen Platz im Stall zur Verfügung, um zwei Schweine großzuziehen, die sie mit den Bioabfällen der Tafeln füttern.