Werte und Mission der Tafeln in Deutschland

Ehrenamtlich, unabhängig, solidarisch: So engagieren sich die über 960 Tafeln in Deutschland gegen Lebensmittelverschwendung und Armut. Sie unterstützen über zwei Millionen Menschen mit geretteten Lebensmitteln.

Tafeln unterscheiden sich teils stark in ihrem Angebot: Einige öffnen ihren Tafel-Laden alle zwei Wochen, andere unterstützen mit ihren zahlreichen Ausgabestellen täglich hunderte armutsbetroffene Menschen. Manche konzentrieren sich auf die Lebensmittelausgabe, andere bieten zusätzlich Projekte, Treffpunkte, Möbelbörsen und vieles mehr an. Alle Tafeln eint jedoch ihre Mission: Lebensmittel retten, Menschen helfen.

So arbeiten die Tafeln in Deutschland

Die Tafeln sammeln überschüssige Lebensmittel ein, die für den Müll bestimmt waren, aber noch gut und genießbar sind. Sie geben diese kostenlos oder gegen einen geringen Betrag an Menschen mit wenig Geld weiter. Damit engagieren sie sich unabhängig von politischen Parteien und Konfessionen gegen Lebensmittelverschwendung und lindern Armut.

Die Arbeit der Tafeln basiert zum Großteil auf Spenden: Wir freuen uns über Sach-, Geld- und Zeitspenden. Erst durch diese Unterstützung sowie den Einsatz der 60.000 Tafel-Aktiven wird die Tafel-Arbeit möglich.

90 Prozent der Helferinnen und Helfer engagieren sich ehrenamtlich für die über zwei Millionen Kundinnen und Kunden der Tafeln. Von Kindern und Jugendlichen über Erwachsene im erwerbsfähigen Alter bis hin zu Seniorinnen und Senioren: Die Tafel-Kundinnen und -Kunden kommen aus allen Altersgruppen und haben die unterschiedlichsten Lebensgeschichten. Tafeln sind solidarisch mit ihnen allen: Sie helfen denen, die ihre Hilfe benötigen.

Die Werte der Tafel-Arbeit

Nachhaltigkeit: Lebensmittel werden unter großem Aufwand produziert und sind wertvoll. Wir treten dafür ein, dass sie nicht vernichtet, sondern verzehrt werden.

Humanität: Jedem Tafel-Kunden und jeder Tafel-Kundin begegnen wir unabhängig von Herkunft, Möglichkeiten und Grenzen mit Respekt und achten ihre Würde.

Gerechtigkeit und Teilhabe: Jeder Mensch soll Chancen zur persönlichen, kulturellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entfaltung erhalten.

Soziale Verantwortung: Tafeln übernehmen durch ihr Handeln soziale Verantwortung und erinnern die Gesellschaft an ihre Verpflichtung gegenüber armen und ausgegrenzten Menschen.

Sie teilen diese Werte und möchten uns auf unserer Mission unterstützen? So können Sie mitmachen.

Tafel-Helfer aus dem Bereich Logistik fahren Paletten mit Lebensmittelspenden mit einem Hubwagen ins Tafel-Lager.

Logistik

265.000 Tonnen Lebensmittel retten die über 960 Tafeln in Deutschland durchschnittlich pro Jahr. Eine flächendeckende Infrastruktur aus Zwischen-, Kühl- und Tiefkühllagern ist entscheidend, damit auch die großen Spendenmengen direkt von den Herstellern gerettet werden können.

Schnappschuss aus der Geschichte: Helferinnen der Berliner Tafel laden im Jahr 1993 gespendete Lebensmittel in ein Fahrzeug.

Geschichte

1993 gründete sich die erste deutsche Tafel. Inzwischen gibt es über 960 Tafeln bundesweit. Die Tafeln sind damit die größte sozial-ökonomische Bewegung in Deutschland, die Lebensmittel rettet und an armutsbetroffene Menschen weitergibt.

Ein Tafel-Helfer lädt Lebensmittel aus einem Transporter.

Tafel-Grundsätze

Darauf können Sie vertrauen: Die Mitglieder der Tafel Deutschland verpflichten sich, acht Grundsätze bei ihrer Arbeit einzuhalten.