Tafeln engagieren sich online und offline gegen Rassismus

Tafel Deutschland ist in diesem Jahr erneut Partner der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die vom 15. bis 28. März 2021 unter dem Motto „Solidarität. Grenzenlos.“ stattfinden. Aufgrund pandemiebedingter Einschränkungen startet der Dachverband, unterstützt von Tafel-Aktiven aus ganz Deutschland, eine digitale Aktion gegen Diskriminierung und für eine gleichberechtigte, solidarische Gesellschaft.

Warum setzen sich Menschen gegen Rassismus ein, warum ist ihnen Solidarität wichtig und was motiviert sie zu ihrem Engagement? Das erklären Tafel-Helfer:innen in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #TafelngegenRassismus. Einen Einblick in die Botschaften der teilnehmenden Tafeln erhalten Sie auf unserem Blog.

Die Aktion spiegelt online wider, was die über 950 Tafeln jeden Tag offline leisten: Sie unterstützen alle Menschen, die Hilfe benötigen – unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht oder Religion. Der Wunsch nach sozialer und ökologischer Gerechtigkeit treibt die Tafel-Arbeit an.

Mit dem Projekt MOTIV („Maßnahmen zur Offenheit der Tafeln für Interkulturelles und Vielfalt“) bildet die Tafel-Akademie zudem Tafel-Aktive für die interkulturelle Zusammenarbeit weiter, unterstützt die Vernetzung mit Migrant:innen-Organisationen vor Ort und fördert Projekte finanziell. Dadurch entsteht Raum für interkulturelle Begegnung und Austausch. Ob besinnliche Weihnachtsfeier, coronakonforme Schultüten-Aktion oder fröhliches Erntefest: Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie eine Playlist mit Kurzfilmen, die interkulturelle Tafel-Aktionen zeigen.

Möchten Sie den Einsatz der Tafel Deutschland unterstützen? Dann nutzen Sie gerne unsere Freianzeigen zum Thema "Tafeln gegen Rassismus"!