„Kauf-1-mehr“-Aktion bei Lidl

Vom 25. Mai bis zum 6. Juni 2020 können Kundinnen und Kunden von Lidl nicht nur für sich, sondern auch für die Tafeln einkaufen und damit bedürftige Menschen unterstützen. In ihren rund 3.200 Filialen hat Lidl Spendenboxen für die „Kauf-1-mehr-Aktion“ aufgestellt. Nach dem Bezahlen können die Lidl-Kundinnen und -Kunden die Produkte, die sie bei ihrem Einkauf zusätzlich für die Tafel ausgewählt haben, in die Boxen legen und spenden. Die Warenspenden werden im Lidl-Zentrallager für die Tafeln reserviert und nach Ende der Aktion über die Logistikzentren an die Tafeln weitergegeben.

Besonders gut gebrauchen können die Tafeln haltbare und ungekühlte Waren wie etwa Konserven, Nudeln oder Hygieneartikel. Ausgeschlossen sind gekühlte Artikel, Backwaren, Obst und Gemüse sowie Alkohol und Tabakwaren.

Zusätzlich spendet Lidl 500.000 Euro für den Tafel-Zukunftsfonds, der 2018 gegründet wurde, um verschiedene Projekte zu unterstützen, die die Zukunftsfähigkeit der Tafel-Bewegung steigert, etwa die Digitalisierung oder Weiterbildungen. Seit vielen Jahren unterstützt das Unternehmen die Tafeln zudem mit der Pfandspenden-Aktion. Am Pfandrückgabeautomaten können Lidl-Kundinnen und -Kunden ihre Pfandbons an die Tafeln in Deutschland spenden. Über 19 Millionen Euro kamen so in den letzten 12 Jahren zusammen.

„Wir hoffen, dass sich die Lidl-Kunden auch bei der „Kauf-1-mehr“-Aktion zahlreich beteiligen und sind dankbar für die großzügige Spende von Lidl. Das Unternehmen ist mit seinem kontinuierlichen Engagement seit vielen Jahren ein wichtiger Partner der Tafeln", sagt Jochen Brühl, Vorsitzender der Tafel Deutschland e.V.

Für die tatkräftige Unterstützung bedanken wir uns schon jetzt herzlich bei allen Kundinnen und Kunden von Lidl!


Zurück