Flaschenpfand im Wert von 20 Millionen Euro gespendet

Lidl-Pfandspende ermöglicht Kinder- und Jugendprojekt in Nienburg; Foto: Tafel Nienburg gGmbH

Die Kundinnen und Kunden von Lidl spenden seit 2008 ihr Flaschenpfand zugunsten der Tafel – und ihre Spendenbereitschaft ebbt nicht ab: Im Juli wurde nun die 20-Millionen-Euro-Marke geknackt.

Die Spendengelder ermöglichen den Tafeln die Umsetzung vielfältiger Projekte vor Ort. So konnte zum Beispiel die Tafel Husum, dank der Bezuschussung durch die Lidl-Pfandspende, ein E-Kühlfahrzeug kaufen. Die Tafel in Nienburg gibt wirtschaftlich benachteiligten Kindern und Jugendlichen Nachhilfe und fördert sie in ihrer persönlichen Entwicklung. Die Tafel in Schönebeck hat durch die Förderung der Lidl-Pfandspende eine mobile Rampe für einen barrierefreien Zugang angeschafft. Die Tafel in Bietigheim-Bissingen hat in Kooperation mit Organisationen vor Ort und ein Tandemprojekt initiiert, dass die Integration von Mädchen und Frauen fördert. Insgesamt konnten dank der Lidl-Pfandspende bisher über 2.500 lokale Projekte umgesetzt werden.

Neben der Umsetzung von Projekten vor Ort, werden die Spendengelder aktuell auch für die Corona-Nothilfe bei den Tafeln eingesetzt – beispielsweise für ausstehende Mietzahlungen oder den Umbau von Tafel-Räumlichkeiten unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen.

„Jede einzelne Pfandspende hilft uns, Menschen zu unterstützen, die auf Hilfe angewiesen sind. Wir sind berührt von der Solidarität, die die Kundinnen und Kunden von Lidl seit vielen Jahren und besonders in der aktuellen Krisen-Zeit zeigen. Danke an alle, die die 20. Million und damit über 2.500 Tafel-Projekte in ganz Deutschland möglich gemacht haben“, sagt Jochen Brühl, Vorsitzender der Tafel Deutschland e.V.

Wie auch Sie Ihr Flaschenpfand an uns spenden können, erfahren Sie hier.

Zurück