Bundesverband beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

Der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. war auf dem vierten Bürgerfest des Bundespräsidenten mit einem eigenen Stand vertreten. Bei Bühneninterviews und Diskussionsrunden stellte Jochen Brühl als Vorsitzender die Arbeit der Tafeln dar und sprach über aktuelle Herausforderungen in der Tafelarbeit. Die Tafel-Idee konnte auf diese Weise einem sehr großen Publikum vorgestellt werden. Über 20.000 Besucher kamen zum Bürgerfest.

Der Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland war eines der zentralen Themen des Bürgerfestes. Ein weiterer thematischer Fokus lag auf der Gewinnung von jungen Ehrenamtlichen. Wie können mehr junge Menschen für das Ehrenamt gewonnen werden? Darüber diskutierte Jochen Brühl am 11. September mit Bernd Werner von der Herforder Tafel und weiteren Experten.

Der Höhepunkt des Festes war das exklusive Treffen von Bundespräsident Joachim Gauck und Jochen Brühl, Imke Eisenblätter sowie jungen Tafel-Ehrenamtlichen. Der Bundespräsident war nicht nur vom großen Einsatz der Tafeln in der praktizierten Flüchtlingshilfe beeindruckt, sondern auch von den jungen Ehrenamtlichen.

 

Zurück