Wir retten Lebensmittel!

"Gute Lebensmittel wirft man nicht weg! Vor allem dann nicht, wenn so viele Menschen Mangel leiden und sich ihr täglich Brot kaum leisten können.", sagt Gerd Häuser, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. Die Tafeln engagieren sich seit fast 20 Jahren gegen Lebensmittelverschwendung und für Bedürftige. "Wir sind sehr froh, dass das Problem nun auch von der Politik erkannt und angegangen wird.", so Häuser.

Um die Kräfte im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung zu bündeln, startet der Bundesverband Deutsche Tafel gemeinsam mit Slow Food Deutschland und dem BMELV im Rahmen der Kampagne "Zu gut für die Tonne" eine eigene Veranstaltungsreihe, die die Öffentlichkeit für den bewussten Umgang mit Lebensmitteln sensibilisieren soll. 

An insgesamt sechs Standorten in Deutschland werden die Kooperationspartner Lebensmittel mit Schönheitsfehlern im Handel und bei Erzeugern einsammeln und die Reste zu einem "Beste-Reste-Menü" verarbeiten, das im Rahmen einer Langen Tafel auf einem zentralen Platz kostenlos verspeist werden kann.

Die Auftaktveranstaltung findet rund um den 1. Dezember in Bremerhaven statt: Um 5 vor 12 Uhr beginnt die Lange Tafel auf der Havenplaza am Klimahaus. Doch bereits einen Tag zuvor können Interessierte beim Sammeln und Vorbereiten der Lebensmittel helfen. Weitere Informationen rund um das Programm im Bremerhaven im Internet unter www.bremerhavener-tafel.de.

Als weitere Veranstaltungsorte sind Berlin (Februar 2013), Essen (18.-20. April 2013), Konstanz (16.-18. Mai 2013), München (Juni 2013) und Hamburg (September 2013) geplant.

 

Zurück