Tafeln laden am 2. Oktober zum 4. Deutschen Tafeltag

Der Samstag vor Erntedank ist Tafeltag: Am 2. Oktober 2010 findet der bundesweite Aktionstag der Tafeln zum vierten Mal statt. In vielen Städten und Gemeinden laden die örtlichen Tafeln Bürgerinnen und Bürger zu vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen ein. Dazu gehören Tage der offenen Tür, Lange Tafeln, Kinderfeste sowie Podiumsdiskussionen und Ausstellungen zum Thema Armut.

Ziel des Aktionstages ist es, öffentlich auf die prekären Lebensverhältnisse von Millionen Menschen, die arm oder von Armut bedroht sind, aufmerksam zu machen. In diesem Jahr greifen viele Aktionen das „Europäische Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung“ auf, das die Europäische Kommission für 2010 ausgerufen hat. Zugleich soll der Tafeltag für bürgerschaftliches Engagement werben: Bundesweit engagieren sich über 40.000 Menschen ehrenamtlich für die Tafeln.

Ob auch in Ihrem Ort eine Veranstaltung stattfindet, erfahren Sie bei der nächstgelegenen Tafel (zur Tafelsuche).

Der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. fordert anlässlich des Tafeltages eine konsequentere Bekämpfung der Armut in Deutschland (zur Pressemitteilung).

 

Zurück