Ohne das Engagement ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer wären die Tafeln in Deutschland undenkbar. Über 60.000 Freiwillige spenden Tag für Tag ihre Freizeit und ihren Elan für die Tafel-Idee: beim Sammeln, Sortieren und bei der Ausgabe von Lebensmitteln, im Lager, in der Verwaltung, als externer Berater, bei der Organisation von Veranstaltungen, bei der Gestaltung von Informationsmaterial, als Übersetzer und als Reinigungskraft. Möglichkeiten gibt es viele.

Nach dem Motto "Jeder gibt, was er kann" können alle das einbringen, was sie einbringen möchten. Machen Sie mit und werden Sie Teil einer der größten sozialen Bewegungen der heutigen Zeit! Die Tafeln sind für jede Hilfe dankbar.