Aktuelles

#zukunfttafel25

Die Tafel-Bewegung wird 25 Jahre alt. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, um Vergangenes zu reflektieren, aktuelle Projekte umzusetzen sowie über Zukünftiges zu sprechen. Ehrenamtliche, Tafeln und Tafel-Gäste teilen unter dem Hashtag #zukunfttafel25 ihre Gedanken, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Tafel-Jubiläum.


© Philip Wilson | Tafel Deutschland e.V.

AWO, Caritas, Parität, Diakonie, Tafel: Gemeinsame Erklärung „Soziale Gerechtigkeit schaffen - Gemeinsam gegen Armut und Ausgrenzung“

Die Tafel Deutschland und vier große Verbände der freien Wohlfahrtspflege – der Deutsche Caritasverband, die Diakonie Deutschland, der Paritätische Gesamtverband, der Arbeiterwohlfahrt Bundesverband – fordern in der gemeinsamen Erklärung „Soziale Gerechtigkeit schaffen – Gemeinsam gegen Armut und Ausgrenzung“ die Politik auf, sich stärker gegen Armut und Ausgrenzung einzusetzen.

Download (PDF, 165 KB)


25 Jahre: Handel und Tafeln - gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Zum 25-jährigen Tafel-Jubiläum treten die Lebensmittelhändler gemeinsam mit den Tafeln im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung auf. Um die Partnerschaft zwischen den Lebensmittelhändlern und den Tafeln darzustellen und auch die großartige Leistung der Tafel-Aktiven zu würdigen, wurde gemeinsam ein kurzes Erklär-Video entwickelt. Mittlerweile retten die über 940 Tafeln in Deutschland jährlich ca. 264.000 Tonnen Lebensmittel und geben sie an 1,5 Mio. Tafel-Kundinnen und Kunden weiter. Wir möchten Danke sagen, an verlässliche Partner im Handel und die großartige Leistung der über 60.000 Tafel-Aktiven.


20 Jahre voller Geschichten – Geschichtenwettbewerb zum Jubiläum

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Tafel-Bewegung und der 20-jährigen Partnerschaft mit Mercedes-Benz Vans fand 2018 ein Wettbewerb unter dem Motto: „20 Jahre voller Geschichten“ statt. Gemeinsam mit Mercedes-Benz haben wir die Tafel-Aktiven dazu aufgerufen, Geschichten von ihren Erlebnissen bei der Tafel-Arbeit zu erzählen. Das Video zeigt das großartige Engagement der über 60.000 Tafel-Aktiven.


© Monique Wüstenhagen | Tafel Deutschland e.V.

Rentenpunkte für das Ehrenamt

Die Petition „Rentenpunkte für das Ehrenamt“ ist gestartet. In der Petition fordert die Tafel Deutschland: Wer sich nachweislich für viele Jahre ehrenamtlich engagiert hat, soll künftig zusätzliche Rentenpunkte erhalten! Unser Ziel ist es, zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements aufzurufen, das für uns Tafeln wie für andere Organisationen und Vereine zentral ist und das eine tragende Säule des Staates darstellt. Die Petition richtet sich an Bundesarbeitsminister Hubertus Heil. Hier kommen Sie zur Tafel-Petition. 

Je mehr Menschen die Tafel-Petition unterzeichnen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie Erfolg hat. Daher die Bitte an Sie: unterzeichnen Sie die Petition und verbreiten Sie den Link – über Ihren E-Mail-Verteiler, Facebook oder Twitter. 


Tafel-Tag 2018

In diesem Jahr öffneten die Tafeln zum 12. Mal ihre Pforten für die Öffentlichkeit, um ihre wichtige Arbeit vorzustellen und für die Anliegen der Tafeln zu werben. In vielen Städten und Gemeinden luden die Tafeln rund um den 29. September 2018 zu Tagen der offenen Tür, „Langen Tafeln“, Podiumsdiskussionen, Kinderfesten oder Ausstellungen ein.

Dieses Jahr hat die Tafel Deutschland zudem zu einer ganz besonderen Aktion aufgerufen: dem Teller-Protest. Mit erhobenen Tellern wurde ein Zeichen gegen Armut und Lebensmittelverschwendung gesetzt. Erheben auch Sie Teller und setzen Sie ein Zeichen in den sozialen Medien mit dem Hashtag #tellerprotest.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Gestaltung Postwertzeichen: Susann Stefanizen, Berlin*

Sonderbriefmarke „25 Jahre Tafel“

Im Februar 2018 ist das Sonderpostwertzeichen „25 Jahre Tafel in Deutschland“ erschienen. Herausgeber ist das Bundesministerium der Finanzen. Das Sonderpostwertzeichen hat einen Wert von 70 Cent und ist vom 1. Februar 2018 an in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG erhältlich.

„Für die Tafeln ist die neue Sonderbriefmarke eine ganz besondere Form der Wertschätzung“, sagte Jochen Brühl, Vorsitzender Tafel Deutschland e. V. „Was als Graswurzelbewegung zu Beginn der 1990er Jahre begann, ist mittlerweile zu einer der größten sozialen Bewegungen geworden. Ich freue mich, dass das Bundesfinanzministerium die Tafeln für eines der diesjährigen Sonderpostwertzeichen ausgesucht hat.“


*Aus urheberrechtlichen Gründen ist bei einer Nutzung der Abbildung zwingend eine Abbildungsgenehmigung einzuholen, unter: VB6@bmf.bund.de