2013

SWR 4, 18.09.2013

Im "Morgengruß" erläutert Pfarrerin Sigrid Krämer, warum Helfen ansteckend ist. Zum Beispiel wenn es darum geht, die Tafeln mit gespendeten Lebensmitteln zu unterstützen. Eine kleine Geste - mit wichtiger Wirkung.
Beitrag anhören >>


Frankfurter Allgemeine, 11.09.2013
Laut einer Studie der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) landet ein Drittel aller weltweit hergestellten Lebensmittel im Müll. Die Organisation lobt Initiativen wie die Lebensmitteltafeln in Deutschland als „beste Option“.
Artikel lesen>>


Mittelbayerische Zeitung, 17.08.2013
Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., äußert sich in einem Gastkommentar zu den steigenden Lebensmittelpreisen - und was diese für Menschen mit niedrigem Einkommen bedeuten.

Artikel im PDF-Format lesen >> (Quelle: Mittelbayerische Zeitung)


Deutsche Welle.de, 06.08.2013

"Einer für alle!": Unter dieser Überschrift widmet sich die Deutsche Welle auf Ihrer Webseite ganz dem Thema Ehrenamt in Deutschland. Die Geschichte des freiwilligen Engagements wird beleuchtet, Freiwillige und ihre Motivation vorgestellt. In einem Beitrag über die Tafeln als einer der bekanntesten Freiwilligenorganisationen kommt der Vorsitzende des Bundesverbandes Jochen Brühl zu Wort.
Artikel lesen >>


Deutschlandfunk, 01.06.2013

In dem Beitrag "Zu schade für die Tonne" widmet sich die Autorin Verena Kemna der Lebensmittelverschwendung in Deutschland - und stellt private Initiativen wie z. B. die Tafeln und Foodsharing vor, die der Wegwerfmentalität trotzen.
Artikel lesen >>


Neues Deutschland, 25./26.5. 2013

Auf seiner Debattenseite widmet sich das ND der Streitfrage "Tafeln in Deutschland - Hilfe in der Not oder falsches Almosensystem?". Es äußern sich Gerd Häuser, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. und Stefan Selke, Soziologe.
Artikel lesen (25.05.2013) >>

Artikel lesen (26.05.2013) >>


Deutschlandradio Kultur, 21.05.2013

Die Tafeln suchen junge Freiwillige. In Ihrer Reportage begleitet Ute Welty drei Studierende, die sich ganz bewusst für eine freiwillige Mitarbeit bei den Tafeln entschieden haben. Der stellvertretende Vorsitzende, des Bundesverbandes, Jochen Brühl, wünscht sich mehr Engagierte wie sie.

Artikel lesen >>


Süddeutsche Zeitung, 23.04.2013

"Meckern über die Wohltat". Unter dieser Überschrift stellt dieser Artikel Argumente der Tafel-Kritiker denen des Bundesverbandes gegenüber - die oft gar nicht so weit auseinander liegen. 

Artikel lesen >>


Deutschlandradio Kultur, 09.02.2013
MIt Blick auf das 20-jährige Bestehen der Tafeln in Deutschland, stellt die Sendung das Prinzip von "Foodsharing.de" vor. Auf der Plattform können Privatleute und Unternehmen ihre überzähligen Lebensmittel zur kostenlosen Abholung anbieten. Der Spender bestimmt, ob seine Lebensmittel einer gemeinnützigen Organisation oder aber jedermann zugute kommen soll.
Beitrag anhören >>