Tafel-Shirmherrin Dr. Franziska Giffey auf dem Zukunftskongress der Tafel Deutschland

Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft für die Tafeln in Deutschland liegt „traditionell“ bei der Bundesfamilienministerin. Die aktuelle Schirmherrin ist Franziska Giffey.

„Ich habe die Schirmherrschaft gern und ohne zu zögern übernommen, denn mir liegt die Würdigung des ehrenamtlichen Engagements in Deutschland sehr am Herzen. Die Menschen, die sich bei den Tafeln engagieren, kümmern sich um andere – und während sie im Alltag ganz praktisch helfen, sind sie gleichzeitig Teil der großen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen um Armut, Integration, Mitmenschlichkeit, bis hin zur Frage, wie wir mit Lebensmitteln umgehen. Die Engagierten haben Teil an einem zentralen Anliegen unserer Zeit: dem Zusammenhalt in Deutschland. Sie haben Teil und geben ihren Teil. Das finde ich vorbildlich. Als Bundesministerin, die für Engagement zuständig ist, kümmere ich mich um die Kümmerer und setze mich für Anerkennung und Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements ein. Ihr Engagement zählt unglaublich viel. Ich danke Ihnen für die Arbeit, die Sie geleistet haben und leisten.“

Franziska Giffey

Zuvor übten Dr. Katarina Barley, Manuela Schwesig, Dr. Kristina Schröder, Dr. Ursula von der Leyen und Renate Schmidt die Schirmherrschaft aus.