Besonderes Aufsichtsorgan

Seit 2017 prüft das Besondere Aufsichtsorgan (BAO) die Arbeit des Vorstandes in den Jahren, in denen keine Mitgliedsversammlung stattfindet, und dient der Mitgliederversammlung somit als Unterstützung zur Kontrolle der Ordnungsmäßigkeit des Wirtschaftens des Vorstandes durch laufende Begleitung der Geschäftstätigkeit.

Die Mitgliederversammlung trifft sich auf Beschluss der Mitglieder des Dachverbandes seit 2015 nur noch alle zwei Jahre. Da eine der zentralen Aufgaben der Mitgliederversammlung in der Entlastung des Vorstandes besteht, entsteht seitdem für die Jahre zwischen den Mitgliedsversammlungen eine „Entlastungslücke“. Um die Entlastung der Vorstandsarbeit auch in diesem Zeitraum zu gewährleisten, hatte das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) im Jahr 2017 die Einrichtung eines besonderen Aufsichtsorgans gefordert. Bei der Mitgliederversammlung der Tafel Deutschland im Juni 2021 wurde eine neue Geschäftsordnung des Besonderen Aufsichtsorgans abgestimmt, die den aktuelle Anforderungen des DZI gerecht wird.

>> Geschäftsordnung des BAO

 

Die Mitglieder des Besonderen Aufsichtsorgans:


Stefan Evers
Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Clauß Paal & Partner mbH

Norbert Heinemann
Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Warth & Klein Grant Thornton AG

Franz-Josef Kirse
Geschäftsführer, econ Treuhand GmbH

Frank Müller-Penzlin
IT-Spezialist, comdirect Bank AG

Prof. Dr. Annette Rabe
Recht der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg und Rechtsanwältin

Evelin Schulz (ab 02/2022)
Stellv. Geschäftsführerin der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew