Aufgaben

Als Dachverband bündelt die Tafel Deutschland die Interessen ihrer Mitglieds-Tafeln und vetritt diese nach innen und außen. Die Aufgaben des Tafel-Dachverbandes sind insbesondere:

Die Tafel-Arbeit stärken
Gemäß ihrer Satzung unterstützt die Tafel Deutschland ihre Mitglieder bei der täglichen Arbeit: mit vielfältigen Informationen und Beratung ebenso wie mit praktischer Hilfe. Damit die Tafeln von den Erfahrungen der anderen profitieren können, sorgt die Tafel Deutschland für regelmäßigen Wissensaustausch der einzelnen Tafeln untereinander.
Zusätzlich hilft die Tafel Deutschland den lokalen Tafeln dabei, vor Ort nachhaltig wirksame Projekte umzusetzen: mit finanzieller Unterstützung sowie mit Beratung und Materialien, die diese für Ihre eigene Arbeit nutzen können.

Spenden sammeln und verteilen
Ohne Spender keine Tafel. Der Dachverband sucht und vermittelt überregionale Partner und Förderer für die lokalen Tafeln – vom Lebensmittelspender oder Geldgeber bis zum kostenlosen Dienstleister. Große Lebensmittelspenden, die an mehr als eine Tafel gehen sollen, verteilt der Dachverband mit einem eigenen Logistik-System über die Länder möglichst gerecht an die Tafeln vor Ort.

Bekanntheit und Bewusstsein schaffen
Die Tafel Deutschland vertritt die Interessen der Tafeln und ihrer Kunden gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit regelmäßigen Publikationen, Präsenz auf Veranstaltungen und Pressearbeit kommuniziert der Dachverband zudem nach außen, was die Tafeln leisten – um möglichst viele Menschen von der Tafel-Idee zu überzeugen.

Ehrenamtliche qualifizieren
So sinnstiftend die Tätigkeit für die Tafeln für viele Freiwillige ist, so herausfordernd kann sie auch sein – vor allem, wenn den Ehrenamtlichen die passende Qualifikation fehlt. Um diese bei der täglichen Arbeit zu unterstützen, sie zu qualifizieren und bestmöglich für die Zukunft zu rüsten, bietet die Tafel Deutschland den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern über die Tafel-Akademie Fort- und Weiterbildungen an.