Lidl unterstützt den Zukunftsfonds der Tafel Deutschland

Lidl unterstützt die Tafel Deutschland und die Tafel-Akademie mit 500.000 Euro für den Zukunftsfonds. Die Spende hilft dabei, die Tafel-Arbeit digitaler und damit zukunftsfähig zu machen. Neben der Finanzierung von Fortbildungen für Tafel-Aktive wurden Tafeln mit Tablets und Smartphones ausgestattet, um die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte digitale „eco-Plattform“ für die Lebensmittelrettung zu nutzen. Lebensmitteleinzelhändler vernetzen sich darüber digital mit den Tafeln und optimieren Prozesse für eine gezielte Lebensmittelabholung sowie eine effiziente Logistik- und Routenplanung. Seit 2018 hat Lidl insgesamt zwei Millionen Euro für den Tafel-Zukunftsfonds gespendet.

Weiterhin großzügig ist auch die Spendenbereitschaft der Lidl-Kundinnen und -Kunden am Pfandautomaten: In den vergangenen Monaten ist eine weitere Million auf nun insgesamt 24 Millionen Euro für armutsbetroffene Menschen zusammengekommen. Bereits seit März 2008 bietet Lidl Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, am Pfandautomaten für die Tafeln zu spenden. Mit den Geldern aus der Pfandspende konnten bisher 2.800 Projekte in ganz Deutschland gefördert werden. Darunter finden sich beispielsweise Projekte für mehr Chancengleichheit und soziale Teilhabe für benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie für von Altersarmut betroffene Menschen. 

Wir bedanken uns ganz herlich für die großzügige Spendenbereitschaft von Lidl und seinen Kundinnen und Kunden.