Digitale Pressekonferenz der Tafel Deutschland am 2. März - ABGESAGT

Foto: Philip Wilson

Aufgrund der Krieges in der Ukraine abgesagt. Wir informieren Sie über einen Nachholtermin.

Tafeln und ihre Kundinnen und Kunden: Bilanz nach zwei Jahren Pandemie – Blick auf neue Herausforderungen

Armutsbetroffene Menschen haben während der Pandemie kaum Hilfen durch die Bundesregierung erhalten. Zahlreiche Tafeln hatten zwischenzeitlich geschlossen und mit massiven Herausforderungen zu kämpfen. Wie geht es Tafeln und ihren Kundinnen und Kunden nach zwei Jahren Pandemie? Und welche neuen Herausforderungen entstehen durch Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Energie? Was erwarten wir jetzt von der Politik?

Wir wollen außerdem auf aktuelle Proteste und die Debatte über ein Lebensmittelspenden-Gesetz blicken und unsere Position darlegen.

Wir laden Pressevertreterinnen und Pressevertreter herzlich ein zu unserer digitalen Pressekonferenz:

Termin:       Mittwoch, 2. März 2022, 10:30 Uhr
Ort
:             digital, via Zoom / TV- und Hörfunk-O-Töne vor Ort in Berlin sind möglich

Ihre Gesprächspartnerinnen und -partner sind:

  • Jochen Brühl, Vorsitzender Tafel Deutschland e.V.
  • Sirkka Jendis, Geschäftsführerin Tafel Deutschland e.V.
  • Marco Koppe, Geschäftsführer Tafel Deutschland e.V. und Tafel-Akademie gGmbH

Im Anschluss an die Pressekonferenz besteht die Möglichkeit zu Einzelinterviews via Zoom und Telefon oder für TV/Hörfunk vor Ort in Berlin. Bitte teilen Sie uns bis zum 1.3.2022 per E-Mail an pr(at)tafel(dot)de mit, ob Sie den Termin wahrnehmen. Wir senden Ihnen nach Anmeldung den Zoom-Link zur PK.

Falls Sie ein Interview/O-Ton mit den Podiumsmitgliedern für TV oder Hörfunk benötigen, melden Sie sich bitte ebenfalls an. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Corona-Pandemie nur für TV und Hörfunk Vor-Ort-Interviews zulassen können. Den Ort teilen wir Ihnen nach Anmeldung mit.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.