Tafel macht Kultur: Ausstellung im Berliner Abgeordnetenhaus

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

In Deutschland sind rund ein Fünftel der unter 18-Jährigen von Armut bedroht. Es muss hier Keiner hungern und doch sind die Folgen der sogenannten relativen Armut für Kinder und Jugendliche besonders hart, da sie mit sozialer Ausgrenzung einhergehen.

Die Tafeln bieten neben der reinen Lebensmittelausgabe weitere Angebote für ihre Kundinnen und Kunden an, die der Begegnung und des Austausches dienen. Insbesondere für die jungen Gäste gibt es eine Vielzahl an Angeboten. Eines davon ist „Tafel macht Kultur“.

Innerhalb des bundesweiten Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ist die Tafel-Akademie mit „Tafel macht Kultur“ seit 2018 Partner. Das Ziel: Kinder und Jugendliche sollen Kultur erleben und sich selbstbestimmt und kreativ entwickeln können. Viele der Kinder und Jugendlichen, die zu den Tafeln gehen, waren in ihrem Leben noch nie mit kulturellen Aktivitäten in Kontakt.

Die Ausstellung „Wir teilen uns Berlin“, die noch bis zum 28. Mai 2021 im Berliner Abgeordnetenhaus zu sehen ist, präsentiert die Ergebnisse einer Workshop-Reihe, die sich im Frühjahr 2019 an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre richtete. Mit Kreativangeboten konnten Kinder und Jugendliche ihre Heimatstadt Berlin ganz neu entdecken und ihre Eindrücke künstlerisch umsetzen. Die Ergebnisse sind Zeichnungen, Collagen, Masken, Interviews und vieles mehr.

Evelin Schulz, Geschäftsführerin der Tafel Deutschland, hat die Ausstellung am 11. Mai 2021 mit einem Grußwort eröffnet. Evelin Schulz hob in ihrer Ansprache hervor, dass Kultur zur Überwindung von kulturellen Unterschieden und Diskriminierung beiträgt: „Es reicht eben nicht nur satt zu sein, es bedarf noch mehr und das haben Tafeln erkannt. Ich würde sagen, Kultur ist gewissermaßen auch ein Lebensmittel.“

Die Erstausstellung der Ergebnisse war 2019 in der Kommunalen Galerie Berlin in Charlottenburg-Wilmersdorf. Danach wurden die Ergebnisse in der Berliner Geschäftsstelle der Tafel Deutschland ausgestellt.


Bei Tafel macht Kultur schließen sich drei lokale, zivilgesellschaftliche Akteure zusammen und organisieren außerhalb der Schulzeit Angebote für armutsbetroffene Kinder- und Jugendliche. Seit 2018 haben ca. 5.000 Jugendliche an mehr als 350 Einzelprojekten von Tafel macht Kultur teilgenommen.

Sie haben eine Projektidee? Dann freuen wir uns auf Ihren Antrag. Die nächste Antragsfrist ist am 18. Juni 2021. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Tafel macht Kultur-Projektseite.