Tafel Deutschland vermittelt wieder Bundesfreiwillige

Foto: Tafel Deutschland e.V.

Seit 1. Januar 2021 nahm die Tafel Deutschland die Arbeit als selbstständige Organisationseinheit (SOE) im Bundesfreiwilligendienst auf. Ab sofort übernimmt Tafel Deutschland damit die Vermittlung und Koordination von Bundesfreiwilligen. Die Tafel-Akademie ist für den Bildungsdienst und die Betreuung laufender Seminare zuständig. 

Die Aufgabenverteilung im Überblick: 

Tafel Deutschland

• Vertragskoordination zwischen dem Bundesamt, den Freiwilligen und den Einsatzstellen 
• Betreuung und Beratung von Freiwilligen und Einsatzstellenanleiter:innen
• Vermittlung in Konfliktfällen zwischen Freiwilligen und ihren Einsatzstellen
• Ansprechpartner für Fragen von Freiwilligen und Interessenten rund um den Bundesfreiwilligendienst 

Tafel-Akademie

• Planung, Organisation und Durchführung der Seminare im BFD 
• Bereitstellung des Seminarangebots 
• Ansprechpartner rund um die Buchung 
• Betreuung während der laufenden Seminare
 

Jede und jeder kann sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) für das Allgemeinwohl engagieren. Bei den Tafeln kann ein BFD in einem Zeitraum zwischen 6 und 18 Monaten abgeleistet werden, alle sind bei den Tafeln herzlich willkommen.

Bei Interesse melden Sie sich gerne telefonisch unter (030) 200 5976 282 oder per E-Mail an: bfd(at)tafel(dot)de.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.tafel.de/bfd