Digitaltag 2020: Tafeln auf dem Weg in die Zukunft

Foto: Tafel Deutschland e.V.

Mitarbeitende der Tafel Norderstedt testen den digitalen Lieferschein auf der eco-Plattform. Foto: Tafel Deutschland e.V.

Die Corona-Pandemie zeigt: Die Digitalisierung bietet eine wertvolle Unterstützung der Tafel-Arbeit. Sie macht die Arbeitsabläufe zukunftsfähig und stärkt die kontaktlose Arbeit während der Krise.

Im Sinne des heutigen Digitaltags, der 2020 zum ersten Mal stattfindet, versteht Tafel Deutschland die digitale Vernetzung als Chance. Alle Menschen sollten teilhaben und von den technologischen Vorteilen profitieren können. Das ist auch in der Tafel-Arbeit der Fall: Bei den knapp 950 Tafeln in Deutschland ist die Digitalisierung enorm unterschiedlich fortgeschritten. Der Dachverband möchte für alle Tafeln die Möglichkeit schaffen, ihre Arbeit digitaler und damit effektiver zu gestalten.

Die Tafel Deutschland arbeitet deshalb seit Anfang 2019 intensiv an dem Projekt „Tafel macht Zukunft – gemeinsam digital“. Mittelpunkt der Digitalisierungsstrategie ist die eco-Plattform. Sie vernetzt die Tafeln mit den lebensmittelspendenden Unternehmen in Handel und Produktion. Dadurch lassen sich Informationen leichter austauschen und die Abläufe der Lebensmittelspenden an die Tafeln einfacher und direkter gestalten. Ziel ist es, dass die Tafeln mehr Lebensmittel retten können. Gleichzeitig haben die Ehrenamtlichen dank der vereinfachten Arbeitsschritte mehr Zeit für andere Aufgaben in der Tafel wie die Ausgabe oder besondere Begegnungsprojekte.

Um das zu erreichen, nehmen Tafeln in ganz Deutschland an „Tafel macht Zukunft – gemeinsam digital“ teil und testen die eco-Plattform. Ihre Erfahrungen fließen in die Entwicklung ein, damit in Zukuft alle Tafeln die eco-Plattform sinnvoll nutzen können. Auch die wichtigsten Handelspartner sind eingebunden. Mit dem digitalen Lieferschein ist ein Baustein der Plattform bereits erfolgreich im Live-Test; an den weiteren Bestandteilen wird parallel gearbeitet.

Tafel Deutschland führt das Digitalisierungsprojekt gemeinsam mit den Verbundpartnern Tafel-Akademie und ZEW Mannheim durch. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft über den Projektträger BLE für eine Laufzeit von drei Jahren.

Tafel Deutschland e.V. dankt allen Projektpartnern für die Unterstützung und freut sich auf die gemeinsame Weiterentwicklung von „Tafel macht Zukunft – gemeinsam digital“!


Sie haben Fragen oder Anmerkung zur Digitalisierung bei den Tafeln? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)tafel(dot)de mit Betreff „Digitalisierung“.

Sie möchten die Arbeit der Tafel Deutschland unterstützen und uns dabei helfen, die Tafeln fit für die Zukunft zu machen? Dann freuen wir uns über Ihre Spende. Herzlichen Dank!