Containern von Lebensmitteln entkriminalisieren

Foto: Philip Wilson

Rund zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll. Wer jedoch weggeworfene, genießbare Lebensmittel von Supermärkten aus Mülltonnen rettet, riskiert eine Verurteilung wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs. Die Tafel Deutschland begrüßt die gesellschaftliche und politische Debatte zum Umgang mit überschüssigen Lebensmitteln sowie die Auseinandersetzung mit einer möglichen gesetzlichen Regelung in Deutschland.

Der Dachverband der Tafeln in Deutschland ist der Auffassung, dass niemand rechtlich dafür verfolgt werden sollte, genießbare Lebensmittel zu retten. Die entscheidende politische Frage ist: Warum werfen Märkte Lebensmittel weg, anstatt sie zu spenden oder bereits vorher den Überschuss zu vermeiden? Ist es profitabler, wegzuschmeißen anstatt zu spenden? 

Die Tafel Deutschland fordert zum aktuellen Stand der Diskussion:

  • Einbeziehung der gesamten Wertschöpfungskette durch konkrete Maßnahmen und Ziele, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und Containern überflüssig zu machen
  • Abbau von Hürden wie Produkthaftung und Besteuerung bei der Weitergabe von Lebensmitteln
  • Erhöhung der Aufklärungsarbeit (Ernährungsbildung auf Lehrplänen; weitere Aufklärung der Verbraucherinnen und Verbraucher über das Mindesthaltbarkeitsdatum)
  • Förderung der Wertschätzung von Lebensmitteln in der Gesellschaft
  • Staatliche Unterstützung zur Grundfinanzierung der Tafel-Arbeit

Evelin Schulz, Geschäftsführerin der Tafel Deutschland, spricht heute, am 10. Dezember 2020, als Sachverständige bei der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz zu dem Antrag der Abgeordneten Niema Movassat, Dr. André Hahn, Gökay Akbulut, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE „Containern von Lebensmitteln entkriminalisieren“ (BT-Drs. 19/9345). Lesen Sie die ausführlichen Positionen in der Stellungnahme der Tafel Deutschland.

120. Sitzung - Öffentliche Anhörung - Containern von Lebensmitteln entkriminalisieren