Tafel Deutschland wählt neuen Vorstand

© Michael Pröck | Tafel Deutschland e. V.

Vom 06. Juni bis zum 08. Juni 2019 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Tafeln aus ganz Deutschland in Köln, um ihre Mitgliederversammlung abzuhalten. Ein zentraler Punkt auf der Tagesordnung war in diesem Jahr die Wahl des geschäftsführenden Vorstands.

Die Stimmberechtigten der Mitglieds-Tafeln des Dachverbands wählten Jochen Brühl mit 94 % für weitere vier Jahre zum Vorsitzenden. Jochen Brühl stehen zwei Stellvertreterinnen, ein Stellvertreter sowie ein Schatzmeister im ehrenamtlichen Vorstand der Tafel Deutschland zur Seite: Eva Fischer, Kommunikationsexpertin und Vorstandsmitglied der Düsseldorfer Tafel, Henriette Meier-Ewert, Richterin aus Brandenburg an der Havel mit langjähriger Tafel-Erfahrung, Kai Noack, Vorstandsmitglied der Tafel Deutschland seit 2015 und Geschäftsführer des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg, und Willi Schmid, Vorsitzender des Landesverbands Tafel Hessen.

Der 5-köpfige Vorstand will sich in den kommenden vier Jahren dafür einsetzen, die Tafeln als größten Lebensmittelretter Deutschlands durch Nachwuchsgewinnung, die Digitalisierung der Lebensmittelrettung und neue Finanzierungsmodelle zukunftsstark zu machen, um auch künftig Lebensmittel zu retten und Menschen zu helfen.

 

Zurück