Tafel Deutschland beim Nationalen Dialogforum

Am 6. November 2019 lud Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, zum Nationalen Dialogforum in Berlin ein, um mit Vertreterinnen und Vertretern der Landwirtschaft, der Ernährungsindustrie, des Handels, der Gastronomie sowie der Forschung und Zivilgesellschaft über die Nationale Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung zu beraten. Gemeinsam mit der Bundesministerin stellte Evelin Schulz, Geschäftsführerin der Tafel Deutschland, das Projekt „Tafel macht Zukunft – gemeinsam digital“ vor.

Über eine Laufzeit von drei Jahren wird in dem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten Projekt mit Tafeln und lebensmittelspendenden Unternehmen eine Online-Plattform entwickelt und getestet. Ziel der sogenannten „eco-Plattform“ ist es, Tafeln und Lebensmittelspender digital zu vernetzen, die Abholung und Verteilung von Lebensmitteln zu erleichtern und die Tafel-Arbeit zukunftsfähig zu machen.

„Die Tafeln haben sich deutschlandweit große Verdienste bei der Rettung und Verteilung wertvoller Lebensmittel erworben“, lobt die Bundesernährungsministerin. „Es gibt eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Handel und den Einrichtungen. Diese wollen wir durch die Digitalisierung des Abgabesystems weiter optimieren.“

Die Tafel Deutschland steht hinter dem ambitionierten Ziel 12.3 der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, Lebensmittelverschwendung bis 2030 zu halbieren,  und setzt mit dem Projekt „Tafel macht Zukunft – gemeinsam digital“ wichtige Schritte.

Die Pressemitteilung des BMEL finden Sie hier.

 

Zurück