Papst an FEBA und Tafeln: „Verschwendung ist nicht hinnehmbar!“

© Tafel Deutschland e. V.

Unter dem Motto „Gemeinsam ins nächste Jahrzehnt“ fand vom 15. bis zum 18. Mai 2019 in Rom der jährliche Kongress der European Food Banks Federation (FEBA) statt. Mit über 100 Vertreterinnen und Vertretern europäischer Tafeln und Lebensmittelbanken, Expertinnen und Experten aus dem Nonprofit-Bereich und der Wissenschaft sowie Partnern aus Industrie und Wirtschaft wurden aktuelle Herausforderungen diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und die Zukunft der FEBA ausgerichtet.

Höhepunkt des Kongresses war eine feierliche Audienz der FEBA-Mitglieder bei Papst Franziskus am Samstag, dem 18. Mai 2019, im Vatikan. Papst Franziskus kritisierte die Gewinnorientierung und Verschwendung im Lebensmittelsektor und würdigte das Engagement der Tafeln und Lebensmittelbanken. Diese seien ein Beispiel der „sozialen Wurzeln Europas“, so Franziskus. Nationale und internationale Medien, darunter domradio.de und Vatican News, berichteten am Wochenende über den Papst-Besuch der FEBA-Delegation.

Seit März 2018 ist die Tafel Deutschland Mitglied der FEBA und mit dem Vorsitzenden, Jochen Brühl, seit Mai letzten Jahres auch im Vorstand vertreten. Die Tafel Deutschland freut sich darauf, im kommenden Jahr den Kongress der europäischen Tafel und Lebensmittelbanken in Berlin auszurichten und Lebensmittelretterinnen und Lebensmittelretter aus ganz Europa am 24. April 2020 erstmalig in Deutschland willkommen zu heißen.

 

Zurück