„Love the Waste“ zu Gast beim Kirchentag

© Michael Pröck | Tafel Deutschland e. V.

In Deutschland landen jährlich 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Zeit etwas zu ändern! Wir alle können Lebensmittelretterinnen und –retter werden. Wie, das zeigt die Ausstellung „Love the Waste – verteilen statt verschwenden“.

Seit September 2018 reist die Ausstellung durch ganz Deutschland, um Menschen auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen und zu nachhaltigem Konsum aufzurufen. Nach kurzem Stopp auf dem 23. Bundestafeltreffen in Köln wird „Love the Waste“ seit heute, dem 20. Juni, bis zum 23. Juni 2019 auf dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund ausgestellt. Schauen Sie vorbei und tragen auch Sie dazu bei, dass weniger Lebensmittel in der Tonne landen!

Die Ausstellung wurde im vergangenen Jahr anlässlich des 25-jährigen Tafel-Jubiläums mit Unterstützung der METRO AG konzipiert. Die Ausstellung ist unterteilt in die Themenbereiche „Lebensmittelerzeugung und -verarbeitung“, „Handel“, „Außer-Haus-Verpflegung“ und „Privatverbrauch“. Sie richtet sich an Erwachsene und Kinder gleichermaßen und gibt leicht umsetzbare Tipps zur Lebensmittelrettung. Komplettiert wird die Ausstellung durch 13 Porträtbilder von Tafel-Ehrenamtlichen, fotografiert von Reiner Pfisterer. In kurzen Statements zu ihren Porträts erklären die Freiwilligen, was sie dazu motiviert bei den Tafeln mitzumachen und sich für Lebensmittelrettung und bedürftige Menschen einzusetzen.

Im Anschluss an den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag geht „Love the Waste“ wieder auf Tour. Wo Sie die Ausstellung noch besuchen können, erfahren Sie in Kürze hier

 

Zurück