Gemeinsam gegen Armut und Lebensmittelverschwendung

© Stiftung 1. FC Köln

Der 1. FC Köln und die Tafel Deutschland setzen in der Adventszeit gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Armut und Lebensmittelverschwendung: Morgen, am 14. Dezember 2019 wird der 1. FC Köln beim Bundesliga-Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen das Tafel-Logo auf den Trikots tragen. Möglich macht dies die REWE Group. Der Hauptpartner des 1. FC Köln verzichtet zugunsten der Tafeln auf seinen Werbeplatz auf der Trikotbrust. Der Spieltag mit vielen Aktionen im und um das Stadion ist Höhepunkt der Saisonpartnerschaft von Tafel Deutschland und der Stiftung 1. FC Köln.

Unter dem Motto „Gemeinsam Lebensmittel retten, Menschen helfen“ kooperiert der 1. FC Köln mit seiner Stiftung in der ganzen Bundesligasaison 2019/2020 mit der Tafel Deutschland. „Mit der Partnerschaft möchten wir gemeinsam mit der Tafel und der REWE Group unsere Fans, unsere Mitglieder und alle Menschen, die wir mit dem FC erreichen, für Lebensmittelverschwendung und Armut sensibilisieren und zum Mithelfen aufrufen. Die Tafeln stehen für Solidarität und Mitmenschlichkeit. Gemäß dem Motto „mer stonn zo dir“ hat diese Haltung auch in Köln eine gute Tradition“, sagt der Geschäftsführer des 1. FC Köln und stellv. Stiftungsratsvorsitzende Alexander Wehrle.

Am Spieltag wird es im und um das Stadion außerdem eine große Spendenaktion zugunsten der Tafel in Köln geben und auch in der Halbzeit teilt der FC den Rasen mit den Tafeln: Mit einem kurzen Film über die Tafel-Arbeit sollen die Zuschauer sensibilisiert werden.

>> zur Pressemitteilung

 

Zurück