Tafel Deutschland im FEBA-Vorstand

© Tafel Deutschland e.V.

Seit März 2018 ist Tafel Deutschland Mitglied im Dachverband der europäischen Lebensmittelbanken (FEBA). Die jährliche Mitgliederversammlung der FEBA fand dieses Jahr vom 24. bis 26. Mai 2018 in Budapest statt. Jochen Brühl, Vorsitzender Tafel Deutschland e.V., wurde dort in den Vorstand der FEBA gewählt. Die Wahlperiode beträgt drei Jahre.

Nach der Wahlannahme erklärte Jochen Brühl: “Ich freue mich, unsere jahrzehntelangen Erfahrungen mit den Tafeln in den Vorstand der FEBA einbringen zu können. Wir wollen die Sichtbarkeit von FEBA in Deutschland steigern, aber auch die Kooperation zwischen den Mitgliedern unterstützen und vertiefen. Schließlich gibt es kein anderes Mitglied mit so vielen Nachbarländern wie Deutschland.“

Als Neumitglied in der FEBA wolle die Tafel Deutschland gemeinsam mit den anderen 23 Mitgliedsländern Lösungswege erarbeiten, die den neuen und immer komplexer werdenden Herausforderungen, vor denen Tafeln heute stehen, gerecht werden. Gleichzeitig sollen Themen wie Zuwanderung, Vielfalt, Toleranz und Solidarität mit Partnern in Europa erörtert werden.

„In Zeiten von um sich greifendem Populismus und Protektionismusbestrebungen ist unsere Mitgliedschaft in der FEBA ein klares Bekenntnis zu Europa und unseren gemeinsamen Werten. Weder Armut noch Lebensmittelverschwendung machen vor den Ländergrenzen Halt. Deshalb ist es wichtig, dass wir die Anliegen und Forderungen der europäischen Lebensmittelbanken bündeln und in Brüssel mit einer Stimme auftreten“, so Brühl weiter.

Ziel der FEBA ist es, den Austausch der Lebensmittelbanken in Europa zu fördern, weitere Lebensmittelbanken aufzubauen, auf europäischer Ebene auf die Themen Lebensmittelverschwendung und Armut aufmerksam zu machen sowie die Interessen der Lebensmittelbanken auf EU-Ebene zu vertreten.

Der wiedergewählte FEBA-Präsident Jacques Vandenschrik erklärte zur Wahl „Ich heiße Jochen Brühl von Tafel Deutschland im Vorstand der FEBA herzlich willkommen. Ich bin mir sicher, dass die Beiträge und Erfahrungen aus der Tafel-Landschaft sehr geschätzt werden und unseren Vorstand dabei unterstützen werden, die European Food Banks Federation in die richtige Richtung zu lenken.“

FEBA wurde 1986 gegründet und hat mittlerweile in 24 europäischen Ländern Mitglieder. FEBA unterstützt 37.200 karitative Einrichtungen mit Lebensmitteln und erreicht etwa 6,1 Millionen bedürftige Menschen. Der Sitz des europäischen Dachverbandes ist Brüssel. 

 

Zurück