Armut stoppen – Zukunft schaffen

Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt und trotzdem gibt es eine Vielzahl sozialer Probleme: Millionen Menschen leben in Armut, sozialer Aufstieg durch Bildung ist kaum noch möglich und Minijobs sind keine Brücke in gute Arbeit – um nur einige Beispiele zu nennen.

Mit dem Aufruf „Umsteuern: Armut stoppen – Zukunft schaffen“ geht der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. gemeinsam mit einem Bündnis verschiedener Organisationen im Rahmen des Armutskongresses des Paritätischen Gesamtverbandes an die Öffentlichkeit.

Der Aufruf zeigt Problemfelder im Bereich der sozialen Gerechtigkeit auf. Diese werden auf dem Kongress angesprochen und diskutiert. Gleichzeitig betont der Aufruf die gemeinsamen Ziele und Forderungen der beteiligten Organisationen an die Politik im Bundestagswahljahr 2017.

Den Aufruf für mehr soziale Gerechtigkeit finden Sie hier: Download

Der Armutskongress findet am 27. und 28. Juni in Berlin statt.

Zurück