Tafel-Tag 2016: Tafeln schaffen Begegnung

Lange Tafel in Waiblingen. Foto: Weiblinger Tafel | Tafel Deutschland e.V.

Über 100 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet

Am kommenden Wochenende findet der „10. Deutsche Tafel-Tag“ mit Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet statt. Unter dem Motto „Tafeln sind Orte der Begegnung“ laden in diesem Jahr zahlreiche lokale Tafeln zu besonderen Veranstaltungen ein.

Die ersten Veranstaltungen laufen bereits an. Bis zum 02.10. haben alle Interessierten die Möglichkeit, Veranstaltungen im Rahmen des Tafel-Tages zu besuchen. Vom Tag der offenen Tür, über Lange Tafeln in den Innenstädten bis zu interkulturellen Festen mit Kochaktionen und gemeinsam eingenommener Mahlzeit, bietet der Tafel-Tag viele Möglichkeiten zur Information und zum Austausch über die Arbeit der Tafeln und der aktuellen Situation vor Ort.

Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. sagte: „Tafeln sind oftmals die erste Anlaufstelle für Menschen, die in Not geraten sind. Unsere über 2.000 Lebensmittelausgabestellen in ganz Deutschland sind Orte der Begegnung, des Austauschs und der Integration. Ich bin begeistert von den zahlreichen unterschiedlichen Aktionen, die zum Tafel-Tag bundesweit stattfinden.“

Mit dem Tafel-Tag setzen die Tafeln seit 2007 alljährlich ein sichtbares Zeichen gegen soziale Ausgrenzung und rufen zu mehr Solidarität innerhalb der Gesellschaft auf. Gleichzeitig machen sie durch ihre Aktionen auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam. 

Weitere Informationen zum „Tafel-Tag“ sowie eine Übersicht über die mehr als 100 Veranstaltungen finden Sie unter www.tafel.de/aktuelles/tafel-tag-2016/veranstaltungen.html. Der 10. Tafel-Tag wird unterstützt von REWE Group und Mercedes Benz. 

Zurück