5 Jahre Bundesfreiwilligendienst bei den Tafeln

Im November 2011 wurde der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. Zentralstelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD). Seit dem engagieren sich über 250 Tafel-Einsatzstellen im BFD.

Frauen und Männer jeden Alters können im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes die Arbeit der Tafeln kennen lernen. Sie beschäftigen sich über einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten ganz praktisch mit den Themen "Armut" und "Lebensmittelverschwendung" und werden in Seminaren weitergebildet.

Die Tafel-Akademie ist Ansprechpartner für alle Tafeln, die Bundesfreiwillige beschäftigen, und vertritt deren Interessen gegenüber dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Neben Verwaltungsaufgaben übernimmt die Tafel-Akademie auch die Verteilung der BFD-Stellen auf die jeweiligen Tafeln und organisiert die Seminare für die Bundesfreiwilligen.

Weitere Informationen zum Jubiläum

Zurück