Besuch bei der Tafel in Schwedt

Imke Eisenblätter besuchte gestern als stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes die Tafel in Schwedt. Dort sind einige der ersten BDFler aus Syrien im Einsatz. In der OffenSpielBar, einer Art Begegnungscafé, treffen sich alte und neue Schwedter zum gemeinsamen Essen, zum Kennenlernen und zum Erlernen der deutschen Sprache. Für die Kleinsten ist viel Platz zum Spielen und Toben. Ein Integrationsprojekt des Tafel Leiters Andreas Noack, das zeigt: gemeinsam schaffen wir das sehr wohl.

 

Zurück