Verlorene Stadtwette - Oberbürgermeister Dr. Gribl packt bei der Augsburger Tafel an

Im Vorfeld des Bundestafeltreffens in Augsburg wettete Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl mit dem Vorsitzenden des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V., Jochen Brühl, dass die Augsburger es nicht schaffen 222.222 Stufen auf der Eisenbergtreppe in sechs Stunden zu erklimmen.

Er verlor die Wette, da die Augsburger insgesamt über 930.000 Stufen liefen und löste am 27. August seine Wettschulden ein indem er einen Tag bei der Augsburger Tafel half. Auch die Wettpaten Rewe und Penny hielten ihr Wort und spendeten 35 Tonnen Lebensmittel an die Tafel.

 

Zurück