Tafeln – Leben – Integration - Bundesverband richtet Spendenfonds für die Flüchtlingshilfe der Tafeln ein

Berlin, den 01.10.2015. Der Bundesverband Deutsche Tafel hat einen speziellen Förderfonds zur Integration und Teilhabe von Flüchtlingen und Asylsuchenden eingerichtet. Mit dem Förderfonds „Tafeln - Leben - Integration“ unterstützt der Bundesverband lokale Tafeln bei der Durchführung besonderer Flüchtlingsprojekte sowie Tafeln, deren Besucherzahl in den vergangenen Monaten stark zugenommen hat.

„Die Tafeln stehen für eine gelebte Willkommenskultur und sind Brückenbauer einer gerechteren Gesellschaft. Über 150.000 Flüchtlinge suchen mittlerweile Hilfe und Unterstützung bei den Tafeln. Das ist ein Zuwachs um 10 Prozent der Tafel-Nutzer. Viele Tafeln sind dadurch überlastet und oder am Rande der Belastungsgrenze“, schildert der Bundesvorsitzende der Deutschen Tafel, Jochen Brühl, die aktuelle Situation. „Ohne zusätzliche Spenden können die Tafeln diese akute Herausforderung nicht bewältigen und müssen Menschen in Notsituationen abweisen“, sagte Brühl.

 

„Wir dürfen die Ärmsten nicht gegen die Armen ausspielen“, so Brühl weiter. Mit den zusätzlichen Spenden soll daher die kurzfristige Mehrbelastung der Tafeln aufgefangen werden und somit allen Tafel-Nutzern zu Gute kommen. „Die Not der vielen Flüchtlinge ist glücklicherweise endlich im Fokus der Öffentlichkeit und viele Menschen helfen ehrenamtlich. Als Tafeln beteiligen wir uns an dieser Hilfe und hören gleichzeitig nicht auf, Fürsprecher für alle unsere Nutzer zu sein. Wir fordern von der Politik nicht nur eine Koordinierung und Unterstützung aller Flüchtlingshilfen, sondern seit Jahren weisen wir auf die völlige Fehlentwicklung der Sozialpolitik in unserem Land hin“, sagte Brühl.

 

Durch den Förderfonds sollen auch Projekte zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts gefördert werden. Bei den Tafeln bleiben Flüchtlinge nicht unter sich. Die Tafeln können deshalb einen wertvollen Beitrag zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen leisten. Mit Begegnungscafés, gemeinsamen Kochabenden und der Integration von Flüchtlingen in das Ehrenamt fördern Tafeln Dialog und Verständigung.

 

Eine erste größere Spende für den Fonds kam unter anderem von Coca-Cola Deutschland. Das Unternehmen unterstützt die Tafeln bereits seit mehreren Jahren.

 

Zum Förderfonds „Tafeln - Leben - Integration“.

 

Pressekontakt:

Stefanie Bresgott

Tel.: 030/ 200 597 6 – 15

E-Mail: bresgott(at)tafel(dot)de

 

Diese Pressemitteilung als PDF-Datei herunterladen >>

 

Zurück