Bundesverband erhält weiterhin das DZI-Spendensiegel

DZI Spenden-Siegel für Tafeln verlängert
Tafeln sind der Glaubwürdigkeit und Transparenz verpflichtet


Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) hat das DZI Spendensiegel erneut an den Bundesverband Deutsche Tafel e.V. verliehen. Dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. wurde zum fünften Mal in Folge das Gütesiegel als seriöse Spendenorganisation zuerkannt.

Der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. , Jochen Brühl, sagte: „Bei einer Spende an die Tafeln können Sie gewiss sein: Ihre Hilfe kommt an! Für uns als gemeinnützige Organisation, die sich durch Spenden finanziert, ist es unsere selbstverständliche Pflicht und unser oberstes Gebot, Spendenverwendung und Spendenaufkommen transparent zu gestalten. Das Vertrauen, dass die Spender den Tafeln entgegenbringen, ist ein sehr hohes Gut. Die wiederholte Auszeichnung mit dem DZI Spenden-Siegel belegt, dass die Tafeln dem in sie gesetzten Vertrauen gerecht werden. Somit ist verbrieft: jede Spende an die Tafel hilft, die Lebensqualität von sozial und wirtschaftlich benachteiligten Menschen zu verbessern.“

In Deutschland gibt es eine sehr große Anzahl gemeinnütziger Organisationen, Einrichtungen und Verbände. Das DZI-Spendensiegel soll Spendern als Orientierungs- und Entscheidungshilfe dienen. Die Förderwürdigkeit hat das DZI den Tafeln erstmals 2010 zuerkannt. Die Laufzeit des Gütesiegels wurde seitdem stets um ein weiteres Jahr verlängert. Mit ihm ausgezeichnete Organisationen sind zu Transparenz, zu einer nachprüfbaren, sparsamen und satzungsgemäßen Verwendung der eingehenden Spenden sowie einer wahren, eindeutigen und sachlichen Spendenwerbung verpflichtet.

•    Die aktuelle Spendensiegel-Urkunde des Bundesverbands können Sie hier        ansehen: http://www.tafel.de/spenden-helfen/spendensicherheit  /dzi-spendensiegel.html
•    Möchten Sie spenden? Informationen finden Sie unter spenden & helfen – ohne Spende keine Tafel.


Pressekontakt:

Stefanie Bresgott, Bundesverband Deutsche Tafel e. V.
Tel. 030 – 200 597 6 – 15
E-Mail: bresgott(at)tafel(dot)de

Diese Pressemitteilung als PDF-Datei herunterladen >>

 

Zurück