FAO lobt Einsatz der Tafeln gegen Lebensmittelverschwendung

Laut eines aktuellen Berichts der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) landet ein Drittel aller weltweit hergestellten Lebensmittel im Müll. Die Verluste entstehen in allen Bereichen der Wertschöpfungskette: von der Produktion über den Handel bis zum Endverbraucher.

Als erste Abhilfe lobt die FAO Initiativen wie die Tafeln in Deutschland: Überschüssige Nahrungsmittel an Bedürftige zu verteilen, sei „die beste Option“. Vielen Unternehmen erscheine die Entsorgung jedoch „billiger und einfacher“. Andere fürchteten sich vor juristischen Konsequenzen, sollten abgelaufene Lebensmittel nach der Verteilung an Bedürftige Krankheiten verursachen. Zwei Bedenken, die die Tafeln leicht beseitigen können. Sprechen Sie uns an!

 

Zurück