20 Jahre Tafeln - das neue Feedback-Heft ist da!

Die Tafel-Bewegung wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. 1993 wurde in Berlin die erste Tafel gegründet. Die Tafel-Idee hat sich seitdem im Land verbreitet. Aus der Initiative von Berliner Frauen wurde eine Bewegung, in der sich Menschen jeden Alters und jeder Herkunft für ihre bedürftigen Mitmenschen und gegen die sinnlose Verschwendung von Lebensmitteln engagieren.

Das neue Feedback-Heft stellt die ganze Bandbreite des Tafel-Lebens vor:
Wer über Tafeln spricht, der kommt an den Themen Armut, bürgerschafliches Engagement, Spendenkultur und Lebensmittelverschwendung nicht vorbei. Sie sind es, die die Arbeit der Tafeln notwendig oder möglich machen - und daher im Heft von verschiedenen Seiten beleuchtet werden.

Vor allem aber widmet sich Feedback den Menschen, die auf ganz unterschiedliche Weise mit den Tafeln in Beziehung stehen. Wir stellen Ihnen stellvertretend für viele andere das Engagement ehrenamtlicher Tafel-Helferinnen und Helfer vor, ebenso wie einige kleine und große Unternehmen, die die Tafeln seit vielen Jahren als Spender unterstützen.

Die Geschichte der Tafeln zeigt, dass niemand Ungerechtigkeiten hinnehmen muss. Jeder kann sich auf seine Weise engagieren. Das ändert nicht den Gang der Welt. Aber es macht einen Unterschied. Das wissen alle, die für die Tafeln aktiv sind oder sich dort Hilfe holen.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre - hier können Sie sich das neue Feedback  als Datei herunterladen >>

Wenn Sie das Heft lieber gedruckt bekommen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrer Adresse an info(at)tafel(dot)de. Bitte geben Sie dabei an, ob Sie das kostenlose Heft einmalig erhalten oder in den Verteiler für das Verbandsmagazin aufgenommen werden möchten.

 

Zurück