Ryanair spendet 100.000 Euro

Für den diesjährigen Ryanair-Wohltätigkeitskalender ließen sich die Stewardessen der irischen Fluggesellschaft in der spanischen Sonne von Fuerteventura für den guten Zweck ablichten. Die „girls of Ryanair 2011“ haben offensichtlich ihre Fans gefunden: Ende Januar konnte Henrike Schmidt, Marketing-Managerin von Ryanair, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Bundesverbands Deutsche Tafel e.V., Jochen Brühl, in den Räumen der Wiesbadener Tafel einen Scheck in Höhe von 100.000 Euro überreichen. An der Veranstaltung nahmen zudem Peter Radl, Bundesverbands-Vorstand und Ländervertreter Hessen (im Bild 2. von rechts) sowie Ruth Friedrich-Wurzel, die Vorsitzende der Wiesbadener Tafel (im Bild rechts), teil.

Mit dem Bundesverband der Tafeln hat zum ersten mal eine gemeinnützige Organisation aus Deutschland die Einnahmen aus dem Verkauf des Charity-Kalenders erhalten, den Ryanair zum vierten Jahr in Folge herausgebracht hat. Vor Beginn der Aktion hatte die Fluggesellschaft den Bundesverband aus über 400 Bewerbungen von Verbänden aus ganz Europa ausgewählt.

Der Bundesverband will das Geld in den Ausbau von Transport- und Logistikstrukturen investieren und damit eine bessere Verteilung großer Lebensmittel-Spenden an die Tafeln gewährleisten.

 

Zurück