Europäisches Jahr 2010 zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung

Das öffentliche Bewusstsein für die Risiken von Armut stärken und die Wahrnehmung für deren Ursachen und Auswirkungen schärfen - dies sind Ziele des Europäischen Jahres zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung, das die Europäische Kommission für 2010 ausgerufen hat. Mit dem Aktionsjahr soll den Vorurteilen und Diskriminierungen gegenüber von Armutsrisiken und Ausgrenzung betroffenen Menschen begegnet werden. Gleichzeitig sollen Ansätze zu deren Überwindung aufgezeigt werden.

Nähere Informationen: www.mit-neuem-mut.de

Solidarität und effektive Armutsbekämpfung statt Diffamierung
Anlässlich der nationalen Auftaktveranstaltung zum Europäischen Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung in Berlin mahnt der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. einen ehrlichen und konstruktiven Diskurs über Armut in der Bundesrepublik Deutschland an.          Lesen Sie mehr in der Presseinformation.


Auch die Nationale Armutskonferenz (nak), in der der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. Mitglied ist, veröffentlicht anlässlich des EJ 2010 ihre Positionen zum Thema "Armut und Ausgrenzung überwinden - in Gerechtigkeit investieren".

Fördermittel für Rhein-Hunsrück-Kreis Tafel

Die Rhein-Hunsrück-Kreis Tafel und der Caritasverband vor Ort haben erfolgreich Fördermittel im Rahmen des Europäischen Jahres gegen Armut und Ausgrenzung beantragt. Die Gelder sind nun bewilligt worden; nach Aussage der Rhein-Hunsrück-Kreis Tafel wurden bundesweit aus 842 gestellten Anträgen 40 genehmigt - in Rheinland-Pfalz nur das Tafel-Projekt.

Das geförderte Projekt bietet Tafelkunden zeitgleich zu den Ausgabezeiten der Tafel das Angebot einer offenen Sprechstunde mit Caritas-Mitarbeitern und Ehrenamtlichen der Tafeln. Verfolgt werden damit mehre Ziele:

•    Vernetzung der Tafel vor Ort mit sozialen Diensten
•    Individuelle Beratung an jeder Tafelausgabestelle
•    Qualifizierung der Ehrenamtlichen
•    Aktivierung der Tafelkunden

Der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. gratuliert und wünscht viel Erfolg bei der Umsetzung des Projekts!

 

Zurück