Ehrenamt

Freiwilliges Engagement ist das Herzstück der Tafel-Arbeit. Als eine der größten ehrenamtlichen Bewegungen in Deutschland sind die Tafeln auf den Einsatz und Elan der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer angewiesen. Nur mit ihnen schaffen sie es Tag für Tag, bedürftigen Menschen in akuten Notsituationen zu helfen und ihnen ein Stück sozialer Teilhabe zu ermöglichen.
 

Ein gemeinsames Ziel

Derzeit sind mehr als 60.000 freiwillige Helferinnen und Helfer regelmäßig für die Tafeln in Deutschland aktiv. Ob Pensionäre oder Schüler, Hausfrauen und -männer, Arbeitende oder Arbeitslose: Bei den Tafeln kommen Menschen aus den verschiedensten Tätigkeitsfeldern, gesellschaftlichen Schichten und Kulturen zusammen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen: der sinnlosen Verschwendung genießbarer Lebensmittel entgegenzuwirken und mit diesen wertvollen Nahrungsmitteln die Menschen zu unterstützen, die der Hilfe bedürfen.

Für die Ehrenamtlichen stellt die freiwillige Arbeit bei den Tafeln eine sinnhafte Aufgabe dar, die – ausgeübt im Team mit netten Menschen – Freude und Abwechslung bietet. Bei den Tafeln treffen sie auf Menschen, die ihre Werte und Überzeugungen teilen – aber auch auf Menschen verschiedenster Altersgruppen und aus vielen unterschiedlichen kulturellen Kontexten, auf die sie sonst vermutlich nicht treffen würden. Die Tafeln sind somit auch ein Ort der Begegnung und des intergenerationellen und interkulturellen Austauschs.

Facettenreiche Helfer und vielfältige Einsatzbereiche

Die Bandbreite der Einsatzbereiche der ehrenamtlichen Helfer ist vielfältig und umfasst sämtliche Prozesse des bundesweiten Tafel-Betriebs: von der Arbeit als Fahrer oder im Lager über den Einsatz bei der Ausgabe und Verarbeitung von Lebensmitteln bis zur Mitarbeit in Verwaltung und Organisation. Auch Dolmetscher, Nachhilfelehrer und Pädagogen oder Profis in Sachen Öffentlichkeitsarbeit stellen ihre Expertise unentgeltlich den Tafeln zur Verfügung und tragen so dazu bei, die Tafel-Idee immer wieder neu zu verwirklichen. Ohne ihre Zeitspenden und vielfältigen Qualifikationen hätten sich die Tafeln in Deutschland nicht zu dem entwickeln können, was sie heute sind.
 

Sie möchten sich ehrenamtlich bei der Tafel engagieren?

Nehmen Sie direkt Kontakt mit Ihrer örtlichen Tafel auf. Diese hilft Ihnen gerne, die zu Ihren Interessen, Fähigkeiten und Möglichkeiten entsprechende Tätigkeit zu finden. Jede helfende Hand ist bei den Tafeln willkommen!

Ohne Spende keine Tafel.

Um regelmäßig über 1,5 Millionen Menschen mit Lebensmitteln unterstützen zu können, sind wir selbst auf Spenden angewiesen. Helfen auch Sie uns dabei, Menschen in Not zu helfen!

Auf den Teller statt in die Tonne.

Lebensmittel retten und Menschen helfen das ist die Aufgabe der Tafeln. Wir arbeiten seit über 20 Jahren mit Unternehmen zusammen, die ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen und uns ihre Produkte spenden.

Jeder gibt, was er kann.

Die Tafeln suchen immer Unterstützung: als helfende Hand bei der Lebensmittelausgabe, als Fahrer, in der Organisation oder Verwaltung. Werden Sie Teil einer der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit wir freuen uns auf Sie!