Spenden für Kinder und Jugendliche

Die Kinderarmut in Deutschland steigt immer weiter an. Jedes fünfte Kind lebt in einem Haushalt, der als einkommensarm oder davon bedroht gilt. Kinder von Alleinerziehenden und aus kinderreichen Familien sind besonders von Armut betroffen. Bei den Tafeln wird die Kinderarmut sichtbar: 30 Prozent der Tafel-Kundinnen und -Kunden sind unter 18 Jahre alt. Mit Ihrer Spende können Sie Kinder und Jugendliche bei den Tafeln gezielt unterstützen.

Kindern und Jugendlichen gezielt helfen

Was Armut für Kinder und Jugendliche bedeutet, bekommen die Ehrenamtlichen der Tafeln hautnah mit: Für neue Kleidung, Spielsachen sowie soziale und kulturelle Teilhabe, etwa für einen Schwimmbad- oder Kinobesuch mit Freunden, bleibt oft kein Geld übrig. Studien zeigen zudem, dass arme und armutsbedrohte Kinder häufiger materiell unterversorgt, sozial isoliert und gesundheitlich beeinträchtigt sind. Auch sind sie überdurchschnittlich oft Gewalt ausgesetzt.

Neben der Unterstützung und finanziellen Entlastung durch die Lebensmittelausgabe organisieren die meisten Tafeln spezielle Projekte für Kinder und Jugendliche: Dazu gehören Projekte rund um das Thema Ernährung wie Kochkurse und Schulfrühstücke. Außerdem bieten einige Tafeln Hausaufgabenhilfen, Musikunterricht, Filmnachmittage, Ferienfreizeiten und sogar Konfliktbewältigungstrainings an. Oft werden die Projekte von ehemaligen Lehrern und Erziehern unter den Helfern begleitet, manchmal auch von eigens dafür beauftragten Pädagogen.

Schenken Sie ein Stück Chancengleichheit und Gerechtigkeit

Die Projekte sind für Kinder und Jugendliche eine sinnvolle Ergänzung zur Basis-Arbeit der Tafeln. Sie machen die Hilfe wirksamer, erfordern aber zusätzliche Investitionen und Ausgaben. Mit Ihrer Spende können Sie gezielt Projekte für Kinder und Jugendliche bei den Tafeln unterstützen und ihnen ein Stück Chancengleichheit und Gerechtigkeit schenken!

Jetzt spenden