Brücken bauen: Ihr Testament hilft

Wenn Sie Gutes tun und sich für andere einsetzen möchten, gibt es bei den Tafeln viele Möglichkeiten. Ein Testament nach Ihren Vorstellungen zu verfassen ist eine davon. Denn jede und jeder von uns hat viele Möglichkeiten, selbst zu bestimmen, an wen er oder sie was weitergeben möchte. Mit einem Testament können Sie Menschen, die Ihnen besonders am Herzen liegen, absichern und auch Ihr soziales Engagement für die Tafeln über den Tod hinaus fortführen. Indem Sie die Tafel-Arbeit weit über Ihre Lebenszeit hinaus unterstützen, reichen Sie Ihre Werte und Maßstäbe an die weiter, die nachkommen, und bauen so Brücken zwischen den Generationen.

Ein Testament aufzusetzen, ist immer eine sehr persönliche Angelegenheit. Daher haben wir für Sie den Ratgeber „Brücken bauen“ erstellt, in dem Sie einen ersten Überblick über Voraussetzungen und Rechtslage erhalten. Sollten sich daraus weitere Fragen ergeben, können Sie sich vertraulich an uns wenden. Gerne vermitteln wir Ihnen auch ein kostenloses erstes Gespräch mit einem Fachanwalt oder einer Fachanwältin für Erbrecht. Dabei arbeitet Tafel Deutschland mit der Deutschen Interessensgemeinschaft für Erbrecht und Vorsorge (DIGEV) zusammen.


Brücken bauen:
Ein Ratgeber zu Testament und Nachlass

PDF (Download mit Klick auf das Bild)

Den Ratgeber „Brücken bauen“ schicken wir Ihnen gerne zu.


Ihre Spende kommt an: Jahr für Jahr erhält die Tafel Deutschland das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für Soziale Fragen (DZI).  Zudem beteiligt sich die Tafel Deutschland an der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Diese Initiative fördert ein Plus an Informationen, welches die angeschlossenen Organisationen freiwillig anbieten. Sie gehen damit über die gesetzlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen in Deutschland hinaus. In unserem Jahresbericht können Sie nachlesen, wofür die Gelder verwendet werden.