Tafel-Bildungschancen

Projekt

Knapp über ein Viertel der Tafel-Kundinnen und -Kunden sind Kinder und Jugendliche. Oft erleben sie Benachteiligungen im Bildungssystem, weniger soziale Teilhabe und Chancenungleichheiten. Gemeinsam mit der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) und dem Verein „Menschen brauchen Menschen e.V.“ wurde ein Projekt ins Leben gerufen, das an den Herausforderungen und Folgen von Kinder- und Jugendarmut ansetzt.

Entstanden ist daraus „Tafel-Bildungschancen: Kinder und Jugendliche stärken“ – ein Förderprogramm für Bildungsprojekte und Projekte zur Sozialkompetenz-Entwicklung.

Gefördert werden Projekte von Tafeln, die einen Bildungsanspruch verfolgen oder die Sozialkompetenz-Entwicklung von Kindern und Jugendlichen stärken. Dabei können Projekte in unterschiedlichsten Größenordnungen eingereicht werden: von einer einwöchigen Ferienfreizeit bis hin zu einer mehrmonatigen Hausaufgabenbetreuung. 


Projekte bei Tafel-Bildungschancen:
 

"Ich bin stark!" bei der Tafel Erkner

Die Tafel Erkner schaffte mit „Ich bin stark!“ ein Angebot für 16 Kinder und Jugendliche mit dem Ziel, ihre Persönlichkeit zu stärken. Im Rahmen des Projekts fanden regelmäßig Exkursionen statt, beispielsweise ein Wildnis-Training im Wald. Dabei ging es vor allem darum, mehr über die Ökologie des Waldes zu erfahren und die Wahrnehmung zu schärfen. Als besonderes Highlight fuhren die Teilnehmenden gemeinsam nach Hamburg. Der Ausflug stärkte das Miteinander innerhalb der Gruppe. Bei einem gemeinsamen Abschlussfest im Sommer 2022 wird ein Projektfilm mit Interview-Sequenzen der Kinder und Jugendlichen auf ihrer Fahrt nach Hamburg gezeigt und gleichzeitig alle Etappen des Projekts präsentiert.

Foto: Tafel Erkner
 

"Fit für die Ausbildung" bei der Plauener Tafel

Das Projekt „Fit für die Ausbildung“ unterstützte Jugendliche durch individuelle Beratung und Begleitung bei ihrem Berufseinstieg. Die meisten Teilnehmenden konnten keinen Schulabschluss vorweisen und empfanden den Berufseinstieg als große Herausforderung. Die Teilnehmenden lernten, basierend auf ihren individuellen Interessen, verschiedene Berufe bei lokalen Unternehmen kennen. Die Projektmitarbeitenden unterstützen auch bei den Bewerbungsfotos oder der richtigen Kleidungsauswahl für ein Vorstellungsgespräch. Insgesamt haben 13 Jugendliche am Projekt teilgenommen. Neun von ihnen haben bereits ein Beschäftigungsverhältnis begonnen.

Foto: Michael Rischer
 

"Bildungschancen nach Corona" bei der Tafel Künzelsau

Das Projekt "Bildungschancen nach Corona" findet in Kooperation mit zwei Schulen statt. Es hat das Ziel, Defizite, die durch die Schulschließungen während der Pandemie entstanden, aufzuholen und die Sozialkompetenzen der Kinder zu stärken. Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler werden je nach Bedarf zwischen ein und vier Mal wöchentlich in den Räumlichkeiten der Schulen betreut. Die Unterstützung bei herausfordernden Schulfächern und das Erlernen von selbstständiger und strukturierter Arbeitsweise, bilden den Rahmen für die Nachmittagsbetreuung.

Foto: Tafel Künzelsau

 

Unser Förderpartner

Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) fördert seit 2020 als Hauptpartner von Tafel Deutschland zusammen mit dem Verein „Menschen brauchen Menschen e.V.“ den Auf- und Ausbau von Bildungsprojekten für Kinder- und Jugendliche bei den Tafeln.