DFB-Stiftung Egidius Braun und Lidl spenden Lebensmittel im Wert von insgesamt 320.000 Euro an die Tafeln

28.06.2022 | Pressemitteilung

Die DFB-Stiftung Egidius Braun und der langjährige Partner der Tafeln, Lidl, setzen ein starkes Zeichen der Solidarität: Schnell und auf direktem Weg unterstützen sie die Tafeln mit lang haltbaren Lebensmitteln im Wert von jeweils 160.000 Euro. Der Vorsitzende der DFB-Stiftung Egidius Braun, Ralph-Uwe Schaffert, übergab die Spende gemeinsam mit Kuratoriumsmitglied Nia Künzer sowie Geschäftsführer Tobias Wrzesinski und Patrick Scheuermann, Geschäftsführer der Lidl-Regionalgesellschaft Kremmen, persönlich in Berlin. Über die eigene Landeslogistik verteilt Tafel Deutschland die Waren bedarfsgerecht an die Tafeln vor Ort.

Seit Monaten stehen die Tafeln unter Druck. Der Angriffskrieg gegen die Ukraine sowie die Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Energie belasten die Kundinnen und Kunden der Tafeln massiv. Immer mehr armutsbetroffene Menschen wie auch Geflüchtete aus der Ukraine können sich keine gesunde und ausreichende Ernährung mehr leisten und fragen die Hilfe der bundesweit über 960 Tafeln an.

„Die deutlich erhöhte Nachfrage trifft auf zurückgehende Lebensmittelspenden. Durch den Krieg sind Lieferketten gestört und es ist weniger verfügbar. Wir sind deshalb sehr dankbar über die jeweilige Unterstützung der DFB-Stiftung und von Lidl. Die Unterstützung ist ein starkes Zeichen der Solidarität mit armutsbetroffenen Menschen und den Tafeln. Wir werden die Folgen des Krieges und der Inflation nur gemeinsam als Gesellschaft bewältigen können“, sagt Jochen Brühl, Vorsitzender Tafel Deutschland e.V.

“In diesen besonderen Zeiten ist es uns ein großes Anliegen, ein Zeichen der Verbundenheit und Wertschätzung mit den Tafeln in Deutschland und den dort auf bemerkenswerte Weise ehrenamtlich engagierten Menschen zu senden“, betont Ralph-Uwe Schaffert. „Neben verschiedenen Hilfsprogrammen in der Ukraine sehen wir dabei auch die Not der Menschen, die vor dem Krieg nach Deutschland flüchten mussten, und oftmals bei den Tafeln schnelle Hilfe erhalten. Deshalb stehen die von uns bereitgestellten Lebensmittel eben auch für all die geflüchteten Familien zur Verfügung. Wir hoffen, damit ein Stück weit helfen zu können.“

„Bereits seit über 14 Jahren verbindet Lidl und die Tafeln eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“, erklärt Patrick Scheuermann. „Und auf Lidl ist Verlass. Daher ist es für uns als zuverlässiger und sozial engagierter Partner selbstverständlich, die Tafeln in diesen herausfordernden Zeiten unbürokratisch zu unterstützen.“

Die Stiftung der deutschen Nationalmannschaft unterstützte ebenfalls in dieser Woche finanziell einzelne Tafeln.

Tafel Deutschland e.V.
Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die über 960 gemeinnützigen Tafeln in Deutschland sammeln einwandfreie überschüssige Lebensmittel von Händlern und Herstellern und verteilen diese regelmäßig an mehr als 1,6 Millionen armutsbetroffene Menschen im ganzen Land. Damit schaffen sie eine Brücke zwischen Verschwendung und Armut. Mit rund 60.000 Ehrenamtlichen, die sich bei den Tafeln engagieren, sind die Tafeln eine der größten sozial-ökologischen Bewegungen in Deutschland. Organisiert sind die Tafeln im Dachverband Tafel Deutschland e.V.