Tafel Deutschland beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

10.09.2018 | Pressemitteilung

Auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten am 8. September 2018 stellte die Tafel Deutschland gemeinsam mit Lidl die Tafel-Arbeit der interessierten Öffentlichkeit vor. Im Vordergrund standen dabei die vielfältigen Projekte, die seit vielen Jahren dank der Lidl-Pfandspende umgesetzt werden können.

Über einen modifizierten Pfandautomaten konnten Besucherinnen und Besucher Einsatz für die Tafeln zeigen. Jeder Treffer wurde von Lidl mit einer Spende belohnt. So kam ein Betrag von 7.000 Euro zusammen, der ausgewählten Projekten der Tafel Jugend zugutekommt.

Nicht nur der Pfandautomat zog viele Besucherinnen und Besucher an den Stand von Tafel Deutschland und Lidl. Die Themen Lebensmitterettung und -wertschätzung konnten auch die jungen Gäste des Festes auf spielerische Weise kennenlernen. Viele Lebensmittel halten sich bei korrekter Lagerung länger frisch. Wer die Lebensmittel korrekt in einen großen Kühlschrank einsortierte, erhielt direkt vor Ort den „Lebensmittelretter-Pass”.

Seit 10 Jahren kooperieren die Tafel Deutschland und Lidl im Rahmen der Lidl-Pfandspende. Kundinnen und Kunden von Lidl spenden dabei ihr Pfand über den Spendenknopf am Pfandautomaten direkt an die Tafeln. In den vergangenen 10 Jahren sind so bereits über 15 Mio. Euro zusammengekommen. Damit konnten schon über 2.000 Projekte in örtlichen Tafeln gefördert werden.

 

25 Jahre TAFEL in Deutschland.
Auch in Zukunft: Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die mehr als 940 gemeinnützigen Tafeln in Deutschland sammeln einwandfreie überschüssige Lebensmittel von Herstellern und Händlern und verteilen diese regelmäßig an bis zu 1,5 Millionen bedürftige Menschen in Deutschland. Damit schaffen sie eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel. Mit rund 60.000 Ehrenamtlichen, die sich bei den Tafeln engagieren, sind die Tafeln eine der größten sozial-ökologischen Bewegungen in Deutschland. Organisiert sind die Tafeln im Dachverband Tafel Deutschland e. V.

 

Zurück