Kunden von Lidl knacken Spendenmarke von 15 Mio.

13.06.2018 | Pressemitteilung

Vor zehn Jahren wurde das Lidl-Pfandspendenprojekt für die Tafeln ins Leben gerufen. Was im Kleinen begann, ist mittlerweile zu einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte geworden. „Das Engagement der Lidl-Kunden für die Tafeln ist wirklich großartig!“, sagte Tafel-Vorsitzender Jochen Brühl. „15 Millionen Euro – eine unglaubliche Summe, die über die Jahre zusammengekommen ist. Die 15 Millionen stehen für mich sinnbildlich für eine aktive Bürgergesellschaft. Menschen spenden ihre Pfandbons für die gute Sache und unterstützen so mit ihren Spenden andere Menschen, die sich in sozialen Notlagen befinden. Das Pfandspendenprojekt ist ein tolles Beispiel, dass durch die Mithilfe vieler etwas ganz Großes erwachsen kann.“

Seit mehr als 10 Jahren arbeitet Lidl mit Tafel Deutschland e. V. zusammen. Das Unternehmen unterstützt die Tafeln durch Lebensmittelspenden und über die Ausstattung seiner Pfandautomaten mit einem Spendenknopf für die Tafeln. Mittlerweile ermöglichen über 6.000 Pfandautomaten in rund 3.200 Filialen den Kunden bei der Rückgabe von Leergut, einen Teilbetrag oder den gesamten Pfandbetrag an den Dachverband zu spenden.

 

25 Jahre TAFEL in Deutschland.

Auch in Zukunft: Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die mehr als 930 gemeinnützigen Tafeln in Deutschland sammeln einwandfreie überschüssige Lebensmittel von Herstellern und Händlern und verteilen diese regelmäßig an bis zu 1,5 Millionen bedürftige Menschen in Deutschland. Damit schaffen sie eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel. Mit rund 60.000 Ehrenamtlichen, die sich bei den Tafeln engagieren, sind die Tafeln eine der größten sozial-ökologischen Bewegungen in Deutschland. Organisiert sind die Tafeln im Dachverband Tafel Deutschland e. V. 

 

Zurück