5 Millionen Euro für „Tafel macht Kultur“

05.04.2018 | Pressemitteilung

Tafel Deutschland ist mit dem Konzept „Tafel macht Kultur“ einer von 30 Programmpartnern der zweiten Förderphase des Programms „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In den kommenden fünf Jahren (2018-2022) sollen bundesweit über 600 „Lokale Bündnisse für Bildung“ durch und mit Tafeln initiiert werden. Für die Umsetzung von Projekten im Rahmen von „Tafel macht Kultur“ stehen insgesamt fünf Millionen Euro zur Verfügung.

Die Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren. Diese Altersgruppe macht etwa ein Viertel aller Tafel-Nutzer aus (24 Prozent). „Tafel macht Kultur“ soll bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche gezielt fördern.

„Durch ‚Tafel macht Kultur‘ werden sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen Schlüsselqualifikationen vermittelt, um ihnen den Zugang zu wesentlichen Bereichen des sozialen und gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen und dadurch die Chancengleichheit zu erhöhen“, sagte Evelin Schulz, Geschäftsführerin der Tafel-Akademie und Tafel Deutschland. „Für die Kinder der Tafeln ist das ein wichtiges Angebot, um ganz besondere und vielleicht für sie außergewöhnliche Erfahrungen zu machen und zugleich wichtige Erfahrungen und Fähigkeiten für ihren weiteren Lebensweg zu sammeln“, so Schulz weiter.

Tafeln und weitere lokale Akteure können über „Tafel macht Kultur“ eigene Projekte der kulturellen Bildung umsetzen. Von Kochkursen zur Ernährungsbildung, die Anlegung und Pflege eines Tafel-Gartens über Theaterprojekte, Sport, Tanz oder Akrobatik sind vielseitige Formate möglich.
Koordiniert wird das Programm „Tafel macht Kultur“ von der Bildungsakademie der Tafel Deutschland gGmbH und dem eigens dafür eingerichteten Projektbüro. Anträge können in 2018 bis zum 30. April, 1. Juni. und 1. September gestellt werden.

Das BMBF Programm „Kultur macht stark“
Rund ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland wächst aktuell in einer schwierigen sozialen Situation auf. Geringe Bildung, niedriges Einkommen oder Erwerbslosigkeit der Eltern schränken ihre Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsweg ein. Um auch diesen Kindern und Jugendlichen gute Bildungschancen zu ermöglichen, unterstützt das BMBF seit 2013 lokale Bündnisse für Bildung bei der Umsetzung von außerschulischen Projekten der kulturellen Bildung.

Kontakt:
Tafel-Akademie gGmbH
Maike Krause, Projektleiterin, Tel: (030) 200 59 76 276
E-Mail: tafelmachtkultur@tafel.de, www.tafel.de/projekte/tafel-macht-kultur/


25 Jahre TAFEL in Deutschland.
Auch in Zukunft: Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die mehr als 930 gemeinnützigen Tafeln in Deutschland sammeln einwandfreie überschüssige Lebensmittel von Herstellern und Händlern und verteilen diese regelmäßig an bis zu 1,5 Millionen bedürftige Menschen in Deutschland. Damit schaffen sie eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel. Mit rund 60.000 Ehrenamtlichen, die sich bei den Tafeln engagieren, sind die Tafeln eine der größten sozial-ökologischen Bewegungen in Deutschland. Organisiert sind die Tafeln im Dachverband Tafel Deutschland e. V.


Zurück