14 Millionen-Marke zum Doppeljubiläum geknackt

29.01.2018 | Pressemitteilung

Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum der Tafeln in Deutschland und dem 10-jährigen Jubiläum der Lidl-Pfandspende wurde die 14 Millionen-Spenden-Marke geknackt. Ermöglicht haben das die Lidl-Kunden durch ihre gute Tat am Pfandautomat.

Über 1.900 lokale Projekte konnten bislang durch die Spendengelder verwirklicht werden. Ein Förderschwerpunkt liegt in der Unterstützung von Senioren. Mit 350.000 Personen bilden Senioren eine der größten Personengruppen bei den Tafeln. Ihre Zahl steigt momentan am stärksten. Weitere Förderschwerpunkte sind Kinder / Jugendliche, kranke / behinderte Menschen, Kühlung / Hygiene, Integration / Teilhabe und Nachhaltigkeit / Ökologie.

„Wir freuen uns sehr, dass die Spendenbereitschaft der Lidl-Kunden ungebrochen hoch ist, sagte Jochen Brühl, Vorsitzender von Tafel Deutschland. „Durch diese Spenden wird es örtlichen Tafeln ermöglicht, niederschwellige Angebote z.B. für Senioren anzubieten, wie etwa Lieferdienste oder Seniorencafés. Allen Spendern, die in den letzten 10 Jahren für ihre Mitmenschen gespendet haben, möchte ich herzlich danken!“

25 Jahre TAFEL in Deutschland.
Auch in Zukunft: Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Die mehr als 930 gemeinnützigen Tafeln in Deutschland sammeln einwandfreie überschüssige Lebensmittel von Herstellern und Händlern und verteilen diese regelmäßig an bis zu 1,5 Millionen bedürftige Menschen in Deutschland. Damit schaffen sie eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel. Mit rund 60.000 Ehrenamtlichen, die sich bei den Tafeln engagieren, sind die Tafeln eine der größten sozial-ökologischen Bewegungen in Deutschland. Organisiert sind die Tafeln im Dachverband Tafel Deutschland e. V.