Nachwuchs gesucht - Der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. startet Aktion „Junge Tafel“

31.07.2014 | Pressemitteilung | Verband

Der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. hat die Kampagne „Ich helf mit. Und du? – Junge Tafel-Freiwillige stellen sich vor“ ins Leben gerufen. Ehrenamtsbewegungen wie die Tafeln stehen immer mehr vor der Herausforderung vor allem junge Menschen für das gesellschaftliche Engagement zu gewinnen. Auf der interaktiven Webplattform www.junge‑tafel.de können junge Freiwillige im Alter von 16 bis 29 Jahren sich und ihr Engagement vorstellen. Hier haben sie die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu vernetzen sowie gleichzeitig andere junge Leute für die Tafelarbeit zu motivieren. „Die Einsatzmöglichkeiten sind ganz unterschiedlich. Die Einen holen Lebensmittel ab und sortieren sie, Andere erstellen Flyer oder unterstützen eine Tafel dabei, ihre Webseite zu pflegen. Jeder gibt, was er kann – das ist das Motto bei den Tafeln“, so Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbands. Interessierte können sich auf der Plattform über die Tafeln und mögliche Einsatzgebiete informieren und Kontakt zu einer Tafel in ihrer Nähe aufnehmen.

Ohne das ehrenamtliche Engagement von derzeit rund 60.000 Helferinnen und Helfern wäre der gemeinnützige Einsatz der über 900 Tafeln nicht möglich. Sie retten Lebensmittel vor der Vernichtung und geben sie an Bedürftige weiter. So unterstützen die Tafeln etwa 1,5 Millionen Menschen, die diese Lebensmittel dringend benötigen. Um auch in Zukunft den Überfluss an Lebensmitteln sinnvoll umverteilen zu können, möchte die Organisation zusätzlich jüngere Tafel-Helferinnen und -Helfer gewinnen. „Es wäre schön, wenn bei uns Jung und Alt zusammenkommen und alle von einem gegenseitigen Erfahrungsaustausch profitieren“, sagt Brühl.

Arbeit und Studium haben in den letzten Jahren an Dichte gewonnen, sodass junge Leute genau abwägen, womit sie ihre Freizeit verbringen. Trotzdem ist der Vorsitzende des Bundesverbands zuversichtlich: „Wir erleben, dass viele sich für ihre Mitmenschen und die Gesellschaft einsetzen möchten. Die jungen Tafel-Helfer, die sich bereits auf junge-tafel.de angemeldet haben, berichten, dass sie die Tätigkeit bei ihrer Tafel sinnvoll finden und sie sich gern mit Gleichgesinnten engagieren. Hinzu kommt, dass man im Ehrenamt auch Verantwortung übernehmen und mal was ausprobieren kann, was im normalen Berufsleben nicht so leicht geht. Unsere Kampagne ist gut angelaufen und wir denken, dass wir viele junge Menschen erreichen und motivieren können“, so Brühl.

Weitere Informationen finden Sie unter www.junge-tafel.de