Unter dem Motto „#zeitschenker  gemeinsam Lebensmittel retten und Armut lindern“ feierten die Tafeln mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen rund um den 28. September 2019 den 13. Deutschen Tafel-Tag. 

Mit Tagen der offenen Tür, Langen Tafel, Infoveranstaltungen oder Konzerten informierten die Tafeln die Öffentlichkeit über ihre Arbeit. Jahr für Jahr wird mit dem Tafel-Tag bundesweit auf Armut in unserer Gesellschaft und das Engagement der Tafeln aufmerksam gemacht sowie für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer geworben.

Die Ehrenamtlichen zeigen: Bei den Tafeln ist Vielfalt unter einem Dach versammelt und willkommen. Inzwischen gibt es über 940 Tafeln mit verschiedenen Konzepten und 60.000 helfenden Menschen mit unterschiedlichsten Talenten und Persönlichkeiten. 

Die Tafel Deutschland hat den Tafel-Tag im Jahr 2006 gegründet, um die Arbeit der Tafeln der Öffentlichkeit vorzustellen und so für die Anliegen der Tafeln zu werben. Der 14. Deutsche Tafel-Tag findet am 02. Mai 2020 zum Tag der Lebensmittelverschwendung statt.