Tafel-Tag

Der Tafel-Tag findet 2020 erstmals am 2. Mai, dem Tag der Lebensmittelverschwendung, statt und steht unter dem Motto „Tafeln tun dem Klima gut“. Tafeln in ganz Deutschland organisieren zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen für Interessierte und Unterstützer, darunter Tage der offenen Tür, Lange Tafeln, Infoveranstaltungen, Ausstellungen und Konzerte.

Damit informieren sie die Öffentlichkeit über die Tafel-Arbeit und zeigen, wie wichtig das Ehrenamt ist. Gleichzeitig sensibilisieren sie die Gesellschaft für das Thema Armut sowie für die Klimabelastung, die durch Lebensmittelverschwendung entsteht.

Die Tafel Deutschland hat den Tafel-Tag im Jahr 2006 gegründet, um die Arbeit der Tafeln der Öffentlichkeit vorzustellen und so für die Anliegen der Tafeln zu werben. Dank der Unterstützung der Tafel-Aktiven findet der Tafel-Tag jedes Jahr statt. Inzwischen gibt es über 940 Tafeln mit verschiedenen Konzepten und 60.000 helfenden Menschen mit unterschiedlichsten Talenten und Persönlichkeiten. Die Ehrenamtlichen zeigen: Bei den Tafeln ist Vielfalt unter einem Dach versammelt und willkommen